Wave Gotik Treffen 2013, Leipzig – Vorbericht

Nur noch wenige Tage ist es hin, bis sich der Osten der Republik wieder einmal für einige Tage vollkommen schwarz färben wird. Denn schon bald steht das Pfingstfest vor der Tür und somit auch DAS Event der Superlative für die Schwarze Szene. Schließlich füllen sich an diesem hoch heiligen Feiertag traditionell sämtliche Straßen Leipzigs mit unzähligen WGTarieren, wie sich die Besucher des zu diesem Zeitpunkt stattfindenden einzigartigen Festivals, dem WGT, gerne scherzhaft nennen.

Wie bereits in der Vergangenheit erwartet die zum großen Teil von weither anreisenden Festivalgänger wieder ein schwarz-buntes Programm, das wahrhaftig keine Wünsche offen lassen wird. Denn so facettenreich, wie die Gothic-Szene an sich ist, gestaltet sich auch das Programm dieses Events.

Weiterlesen

Advertisements

Nachbericht zum Wave-Gotik-Treffen, Leipzig, 25.05.2012 – 28.05.2012

Nachdem das Wave-Gotik-Treffen im vergangenen Jahr sein 20-jähriges Jubiläum feierte und sich speziell zu diesem denkwürdigen Anlass auf eine Dauer von fünf Tagen ausdehnte, kehrte man in diesem Jahr zu alten Gewohnheiten zurück und veranstaltete das Event an „lediglich“ vier Tagen. Zu diesem Zweck reisten über Pfingsten wieder einmal Tausende schwarz gewandeter Gestalten aus der ganzen Welt nach Leipzig, um auf Gleichgesinnte zu treffen und mit diesen ein Wochenende lang ausgiebig zu feiern, die Darbietungen verschiedenster Künstler, bei denen es sich sowohl um Musiker als auch um Schriftsteller etc. handelte, zu genießen oder auch kulturelle Veranstaltungen zu besuchen, denn kein anderes Festival bietet seinen Besuchern mehr als das Leipziger Event an Pfingsten.

An diesen besonderen Tagen ergießt sich somit regelmäßig eine schwarze Masse über die Innenstadt Leipzigs, was nicht nur allein dem Stattfinden eines solchen Events geschuldet ist, sondern auch in der Ausgestaltung dieses Festivals begründet liegt. Bei vermutlich keinem anderen Event werden so viele Hotels frequentiert, dass bereits Monate vor Beginn keine günstigen Zimmer im gesamten Stadtgebiet mehr zu ergattern sind. Auch wenn auf dem Agra-Gelände (quasi dem Hauptschauplatz des Festivals) ein großer Zeltplatz zur Verfügung steht, bevorzugen viele Anhänger der Schwarzen Szene den Luxus eines Hotelzimmers. Betrachtet man die äußerst pompöse Gewandung vieler Festivalbesucher, ist dieser Umstand auch nicht verwunderlich. Denn schwere Reifröcke, enge Korsetts, aufwendiges Make-Up oder toupierte Haare lassen sich in den beengten Räumlichkeiten eines einfachen Zeltes nur unter großen Umständen anlegen. Darüber hinaus stellt praktisch die gesamte Stadt das Festivalgelände dar, womit das WGT nicht nur auf einen kleinen Platz beschränkt bleibt, sondern sich wahrlich über ganz Leipzig erstreckt.

Weiterlesen

Wave Gotik Treffen 2012, Leipzig – Vorbericht, mit dabei Combichrist, Diary Of Dreams, Eisbrecher und Funker Vogt sowie Finntroll, Nachtmahr oder Amorphis

Pfingsten steht vor der Tür. Für einen wahren Anhänger der Schwarzen Szene heißt es somit nun bald wieder „Koffer packen“, denn seit 21. Jahren ruft das weltweit größte Event der Gothic-Szene – das Wave Gotik Treffen, auch kurz WGT genannt – die schwarzen Seelen dieser Welt nach Leipzig. Feierte man im vergangenen Jahr das 20-jährige Bestehen an fünf Tagen rund um das Pfingst-Wochenende, beschränkt sich das diesjährige Event wieder auf seine reguläre Dauer von vier Tagen.
Von Freitag den 25. Mai bis Montag den 28. Mai wird in Leipzig an allen Ecken und Enden ordentlich gefeiert, denn das Festival erstreckt sich nicht, wie reguläre Veranstaltungen ähnlichen Kalibers, auf lediglich einen Ort. Stattdessen verteilen sich die ungefähr 40 Locations fast über das gesamte Stadtgebiet. Um die Wegstrecken zwischen den einzelnen Veranstaltungsorten trotz der beim WGT allseits beliebten aufwendigen Gewandung bequem zurücklegen zu können, ist die Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel direkt im Eintrittspreis enthalten, was in der Regel zur Folge hat, dass sämtliche Straßenbahnen und Busse an diesen Tagen vor schwarzen Passagieren regelrecht aus allen Nähten platzen, denn die Reisen zwischen den Veranstaltungsorten lohnen sich: Geboten wird zunächst einmal ein sehr abwechslungsreiches Musikprogramm, bestehend aus sämtlichen Bandbreiten dunkler Musikgenres. So werden sich Künstler aus den Bereichen EBM, Industrial, oder Synthiepop genauso ein Stelldichein geben wie Bands, die sich dem Gothic, Ambiente oder Folk verschrieben haben und sogar härtere Klänge aus den Gefilden des Metals werden zu vernehmen sein. Bisher haben insgesamt 153 Bands und Künstler ihr Kommen bestätigt. Zu diesen zählen u. a.  Combichrist, Diary Of Dreams, Eisbrecher und Funker Vogt sowie Finntroll, Nachtmahr oder Amorphis, nur um ein paar wenige Namen zu nennen. Wer allerdings keine Lust darauf hat, sich vier Tage lang lediglich „beschallen“ zu lassen, kann das abwechslungsreiche Rahmenprogramm nutzen, um über romantische Mittelaltermärkte zu schlendern oder sich kulturell mit dem natürlich im Eintrittspreis enthaltenen Besuch von Museen oder Opernvorstellungen weiterzubilden. Wem auch dies auf Dauer nicht genügend Abwechslung verspricht, kann Lesungen, Theateraufführungen oder Ausstellungen besuchen oder in unzähligen Klubs zu den Klängen bekannter Szene-DJs abtanzen. Auch eine Fetisch-Party wird den Interessierten geboten und sogar der Besuch von Szene-Gottesdiensten steht sicherlich bei dem einen oder anderen auf dem Programm.

Selbstverständlich besteht auch auf dem WGT die Möglichkeit, zu zelten. Wer also kein teures Hotel bezahlen möchte (oder kein freies Hotel mehr gefunden hat), kann somit für die vier Tage auf dem Camping-Ground in unmittelbarer Nachbarschaft zur „Agra“-Halle, der größten Location des Events, wohnen. Auf dem „Agra“-Gelände gibt’s nicht nur eine sehr große Halle, in der natürlich wieder zahlreiche Bands auftreten werden, sowie einen Dancefloor, auf dem in den späten Abend- und Nachtstunden die unterschiedlichsten DJs auflegen werden, es befindet sich sogar ein riesiger Gothic-Markt dort, der den Kaufwütigen die Gelegenheit bietet, sich nach Herzenslust mit allem einzudecken, was das schwarze Herz begehrt.

Das wirklich Einzigartige am WGT jedoch ist die außergewöhnliche Atmosphäre, die dadurch entsteht, dass Gothics aus aller Welt an diesen Tagen nach Leipzig reisen, um sämtliche Facetten ihrer Szene zu genießen. Und auch die Tatsache, dass eine ganze Stadt in dieses Event einbezogen wird, entfaltet einen ganz speziellen Zauber. So etwas ist wirklich einzigartig und lässt sich nur einmal im Jahr erleben, wenn Leipzig sich über die Pfingsttage schwarz färbt.

Kerstin Tschöpe, Visions-Underground

 

Bestätigte Künstler (Stand 14.05.2012):
AGONOIZE (D) http://www.agonoize.de/
ALICE NEVE FOX (I) http://www.facebook.com/pages/Kirlian-Camera-official/148903735158704?sk=info
A LIFE DIVIDED (D) http://www.a-life-divided.de/
ARKONA (RUS) http://www.arkona-russia.com/en/enews/
AUTOPSIA (CZ) http://www.autopsia.net/
AXEL THIELMANN (D) http://www.mdr.de/mdr-figaro/mitmachen/artikel61808.html
BALLETT, CHOR UND EXTRACHOR DER MUSIKALISCHEN KOMÖDIE LEIPZIG (D) http://oper-leipzig.de/musikalische-komoedie/
BRENDA KRAMER (D)
BRIGHTER DEATH NOW (S) http://www.myspace.com/brighterdeathnow
CAPELLA FIDICINIA (D) http://www.capella-fidicinia.de/
CARMEN DRESSLER (D)
CHOR UND KINDERCHOR DER OPER LEIPZIG (D) http://oper-leipzig.de/education/kinder-jugendchor/
CHRISTIAN VON ASTER – Lesung (D) http://www.vonaster.de/
CLAUDIA GRÄF (D) http://www.claudiagraef.de/
DARK DRIVE CLINIC (GB) – exklusives Europa-Konzert http://www.darkdriveclinic.com/
DARKESTRAH (D) http://www.darkestrah.vze.com/
EBENBILD (D) http://www.ebenbildband.de/
ELIAS FRIEDRICH PROJAHN (D) http://altekirche-badsuderode.jimdo.com/ii-halbjahr/projahn-i/
ERIK SCHOBER (D) http://erikschober.de/default.aspx
FLORIAN SCHNURPFEIL (D)
GABRIEL ZIEMER (D)
GEWANDHAUSORCHESTER LEIPZIG (D) http://www.gewandhaus.de/
HOLY MADNESS (D) http://www.myspace.com/holymadness138
HOWARD ARMAN (GB) http://www.howardarman.com/
I LIKE TRAINS (GB) http://www.iliketrains.co.uk/
JOHANN STRAUSS ORCHESTER LEIPZIG (D) http://www.johannstraussorchester.de/
KATRIN BRÄUNLICH (D)
LACUNA COIL (I) http://www.lacunacoil.it/
LAMBDA (D) http://lambdalambda.at/
MARKUS FÖRSTER UND SARA NOXX – Lesung (D) http://www.markus-foerster.de/ http://www.saranoxx.com/main.swf
MARKUS HEITZ – Lesung (D) http://www.mahet.de/site/mahet-de.1.0.html
MEYSTERSINGER (D) http://meystersinger.com/
MDR-RUNDFUNKCHOR (D) http://www.mdr.de/konzerte/rundfunkchor/index.html
MIDGARDS BOTEN (D)
MONO INC. (D) Wunschkonzert http://www.mono-inc.com/
NEO (D) http://www.neo-music.de/
NORMAN LIEBOLD – Lesung (D) http://www.norman-liebold.com/
ODROERIR (D) http://www.odroerir.com/
OPHELIA FELTZ (D)
ORCHESTER DER MUSIKALISCHEN KOMÖDIE LEIPZIG (D) http://oper-leipzig.de/musikalische-komoedie/veranstaltung/details/show-biz/
PETER HEPPNER (D) http://www.myspace.com/peterheppner
RUTH SCHÜTT (D)
SCANDY (N) http://www.myspace.com/scandy
SINFONIETTA LEIPZIG (D) http://www.sinfonietta-leipzig.de/
STAHLMANN(D) http://www.stahlmann.tv/
TANGUERO (D)
TATJANA PODYOMOVA (RUS)
THE CREEPSHOW (CDN) http://www.thecreepshow.ca/
THORSTEN MÜLLER (D)
THOMAS SABOTTKA – Lesung (D) http://www.sabottka.de/
TILO AUGSTEN (D) http://www.augton.de/
TRAKKTOR (S) http://www.trakktor.se/
UBERBYTE (GB) http://www.uberbyte.net/
VELVET CONDOM (D) http://www.velvetcondom.com/
VOCALENSEMBLE BORINZI (D) http://www.borinzi.de/
VURGART (D) http://www.myspace.com/vurgart

Pfingstgeflüster – Rückschau auf das Wave Gotik Treffen 2011 in Leipzig

Bereits zum sechsten Mal erscheint am 25.07.2011 das „Pfingstgeflüster“, der etwas andere Rückblick auf das Wave-Gotik-Treffen. Auf 92 Hochglanzseiten im DIN-A4-Format widmet sich der Bild-Text-Band ausführlich der Vielfalt, der Einzigartigkeit und dem außergewöhnlichen Flair des Wave-Gotik-Treffen, der Stadt Leipzig und der „schwarzen Szene“.
Präsentiert werden Einblicke in die Arbeiten der im Rahmen des Wave-Gotik- Treffens lesenden und ausstellenden Künstler wie beispielsweise Christian von Aster, Klaus Märkert, Ronald Galenza, Sara Horwath und Sebastian Rühl. Ein ausführlicher Beitrag über die Gäste des WGT mit Schwarz-Weiß-Aufnahmen – teils großformatig – verdeutlichen den Facettenreichtum der Szene und interessante Meinungen stellen die Vielfalt aber auch die Gemeinsamkeiten der Besucher dar. Farbige Konzertfotografien von Andreas Liem und Michael Küper erinnern an unvergessliche Auftritte und geben einen kleinen Ausschnitt der auftretenden Künstler wieder. Michael Brunner, der Initiator des WGT, berichtet u.a. von „vergangenen Zeiten”, dem Aufwachsen in der DDR und dem Enthusiasmus aller in den ersten Jahren mit der Organisation des Treffens Betrauten. Einzigartige fotografische Augenblicke aus der Vergangenheit des Treffens – eingefangen von Gerd Lehmann, dem Schöpfer der Gestus-Kalender – erfreuen das Auge. Zusätzlich gibt ein Text über das Schaffen des Fotokünstlers interessante Einsichten. Außerdem widmet sich das Pfingstgeflüster dem Menschen Gustav Mahler. Eine umfangreiche Presseschau auf 20 Jahre WGT- Berichterstattung ist ebenso enthalten wie ein Gespräch mit dem Sänger der allerersten beim WGT aufgetretenden Band „Age Of Heaven”. Alexander Nym, Herausgeber und Autor der Bücher „Schillerndes Dunkel” und „Black Celebration“ berichtet von seinem persönlichen Treffen inklusive der Frage: „Schwarzbunter Karneval oder untergründiges Kulturerlebnis?“. „Love Like Blood”, die nach über einem Jahrzehnt Abstinenz wieder eine Konzertbühne betraten, um sich gebührend zu verabschieden, kommen ebenso zu Wort wie der Oberbürgermeister der Stadt Leipzig, Burkhard Jung. Ein bittersüßer Blick auf das Damals und das Heute und ein Beitrag über das musikalische Operndrama „Elektra” runden die diesjährige Ausgabe ab.
Erhältlich ist der Bild-Text-Band im Paperbackformat u.a. per Mausklick über die Internetseite http://www.pfingstgefluester.de und per Bestellung über den Buchhandel bzw. über einige Szeneshops.
Pfingstgeflüster – das Wave Gotik Treffen 2011
Impressionen und Gedanken aus Leipzig
Erscheinungstermin: 25.07.2011
Format: DIN A4
Umfang: 92 Seiten
Preis: 8,90 Euro
ISBN: 978-3-941134-68-3
Einen Einblick gewährt die folgende PDF-Datei (etwa 5 MB): http://www.pfingstgefluester.de/pdf/Pfingstgefluester2011.pdf
Banner: http://www.pfingstgefluester.de/downloads/pfingstgefluester-banner.jpg
Cover (Internet): http://www.pfingstgefluester.de/downloads/cover2011.jpg
Cover (Druck): http://www.pfingstgefluester.de/downloads/cover2011-cmyk- 300dpi.zip

Nachbericht zum Wave Gotik Treffen, Leipzig, 09.06.2011 – 13.06.2011

Alle Jahre wieder verwandelt sich Leipzig über das Pfingstwochenende in eine Hochburg der Schwarzen Szene, denn seit 1992 strömen jedes Jahr Gothics aus der ganzen Welt in diese Stadt, um vier Tage lang eines der größten Szene-Events, das Wave Gotik Treffen, zu zelebrieren. In diesem Jahr nun feierte das WGT sein 20-jähriges Jubiläum und zur Feier dieses runden Geburtstages wurde das Event sogar noch um einen Tag verlängert und begann somit bereits am Donnerstag. Die Idee hinter diesem zusätzlichen Tag bestand darin, Bands auftreten zu lassen, die bereits beim allerersten WGT aufgespielt hatten. Somit gaben sich an diesem Tag sechs der damaligen acht Bands die Ehre, ein großes Jubiläum mit einem nostalgischen Rückblick in die alten Zeiten zu eröffnen. Zu nennen sind in diesem Zusammenhang Das Ich, Sweet William, Henke (bzw. Goethes Erben), Age Of Heaven, The Eternal Afflict sowie Love Like Blood.

Wenn man sich das WGT heute anschaut, fällt es schwer, zu glauben, dass dieses große Event wirklich einmal so klein angefangen haben mag – als Ein-Tages-Festival mit lediglich acht Bands. Inzwischen ist aus diesem kleinen Treffen ein Ereignis geworden, das sich über mehrere Tage und über das gesamte Leipzig erstreckt sowie eine Besucherzahl von ca. 20.000 Anhängern der Schwarzen Szene umfasst. Das Festival bietet den von weit her Angereisten selbstverständlich die Möglichkeit, ein eigenes Zelt aufzuschlagen. Der sicherlich bald größte Teil der Besucher jedoch bevorzugt die Unterkunft in einem der zahlreichen Leipziger Hotel, weshalb um Pfingsten rum sämtliche Übernachtungsmöglichkeiten in und um Leipzig an Schwarzes Volk vermietet sind.

Weiterlesen

LOVE LIKE BLOOD +++ Radio Special und Warm-Up Show zum WGT 2011! +++

In vertrauter Umgebung der Stadt Geislingen/Steige, in der die Grundsteine von Love Like Blood gelegt wurden, freut sich die Band am Mittwoch, 8. Juni 2011 (Start: 21:00 Uhr) ihr letztes Secret-Showcase und öffentliche Generalprobe zum WGT 2011 (9.-13.6.) im lokalen Rahmen für Fans, Musikerkollegen und Freunde der Band ausrichten zu dürfen.
Nach all den Jahren kommen LOVE LIKE BLOOD, die nach wie vor als Urväter des deutschen Gothic Rocks zitiert werden, noch einmal zusammen. Die Fünf sind bereit noch einmal in der Königsklasse zu spielen. Manche wird es verstören, emotional berühren, Erinnerungen provozieren, verloren geglaubte Songs und auch Hoffnungen wecken. „Ich bin superhappy, dass die gesamte Band nochmals zusammenkommt“, bestätigt Gunnar, „es ist eine große Herausforderung, mit einer Menge Vorfreude und Erinnerungen verbunden. Einladungen an einstige Musiker stehen und ich hoffe sagen zu dürfen, es wird die ein oder andere kleine örtliche Überraschung am Tag geben für unsere Freunde. Lasst euch diesen besonderen Abend nicht entgehen.“

Radio Dunkle Welle wird bereits vorab am Donnerstag, 26. Mai 2011 (Start: 20:00 Uhr) im Rahmen eines Farewell Specials Danke sagen an eine Band, die unsere Szene maßgebend und über viele Jahre geprägt hat und Ihr habt die Möglichkeit, während der Sendung 2 x 2 Tickets für das letzte Secret Showcase am 8.06.2011 in Geislingen/ Steige zu gewinnen! Tickets zum Unkostenbeitrag von 10 Euro gibt’s bei befreundeten VVK-Stellen in ausgewählten Städten & Locations, jeweils exklusiv hier: Donzdorf: NUCLEAR BLAST im Metalshop. Esslingen: Eisbär Metalkeller. Geislingen: Le Clochard + Rätsche. Göppingen: Treff. Und exklusiv in Stuttgart bei Zone-One. Mehr Infos unter http://www.facebook.com/LLBofficial und hier http://www.dunklewelle.de/2011/05/love-like-blood-exklusive-secret-warm-up-show-und-farewell-special/

Im Rahmen des international bedeutenden Wave Gotik Treffens 2011 in Leipzig und des anstehenden zwanzigsten Jubiläumsjahres, wird LOVE LIKE BLOOD mit offiziellem Farewell-Konzert samt eines exklusiven Sets, sich verabschieden und für die Treue der Fans bedanken.

SECRET_SHOWCASE

+++ Farewell- & Warm-Up-Show zum WGT 2011 +++

Wann? Mittwoch, 8. Juni 2011, Einlass 20 Uhr, Beginn 21 Uhr

Wo? Rätsche – Kultur im Schlachthof (Adresse: Schlachthausstr. 22, 73312 Geislingen/Steige, zwischen Stuttgart/Ulm)

LOVE LIKE BLOOD live

Am Donnerstag, 09.06.2011, Beginn 18:00 Uhr AGRA-Halle 2, WGT 2011 >>> Eröffnungskonzert <<< anläßlich des 20. Jubiläums des Wave-Gotik-Treffens mit Künstlern des ersten Treffens von 1992, sowie dem exklusiven finalen Auftritt von LOVE LIKE BLOOD (seit dem Jahre 1999). LINK wave-gotik-treffen.de/karten.php

Wichtige Info für die Anreise zum WGT 2011 – unbedingt Beachten, betrifft die Umweltzone des Stadtgebietes

Wichtige Mitteilung bezüglich der Einführung der Leipziger „Umweltzone“

Seit dem 01.03.2011 wurden etwa 60 Prozent des Leipziger Stadtgebiets zur „Umweltzone“ erklärt. Im Zuge dessen dürfen innerhalb dieser Zone nur noch Fahrzeuge verkehren, bei denen vorab eine grüne „Umweltplakette“ an der Frontscheibe angebracht wurde. Der Erhalt dieser grünen Plakette hängt von verschiedenen Faktoren, die das Fahrzeug betreffen, ab (z.B. Alter, Kraftstoffart, vorhandener Partikelfilter bei Diesel-Fahrzeugen etc.). Diese Regelung gilt ebenfalls für Besucher aus dem Ausland, die mit ihrem Fahrzeug nach Leipzig reisen.
Eine nicht vorhandene bzw. rote oder gelbe Plakette (schlechterer Abgaswert) hat im Kontrollfall eine Bußgeldforderung i.H.v. 40,- Euro und 1 Punkt im Verkehrszentralregister Flensburg zur Folge.

Die Plaketten sind bundesweit bei allen Kfz-Zulassungsbehörden, den amtlich anerkannten Überwachungsorganisationen für den Kfz-Verkehr und allen zur Abgasuntersuchung berechtigten Kfz-Werkstätten zum Preis von ca. 5,- Euro erhältlich. Die Vorlage des Fahrzeugscheins oder einer Kopie des Fahrzeugscheins ist hierfür ausreichend.
Die Plaketten können zudem auch über das Internet bestellt werden, z.B. auf den Seiten des TÜV-Nord:
http://www.tuev-nord.de/SID-C261C950-804B099A/de/verkehr/Bestellen_2897.htm

ACHTUNG: Das agra-Gelände, d.h. auch der dortige Park- und Zeltplatz, kann bei Anreise über die A38 / B2 ohne das Durchfahren der „Umweltzone“ erreicht werden (siehe Karte)!
D.h., es ist für Besucher ohne (gültige) Plakette generell möglich, ihr Fahrzeug auf dem agra- Parkplatz zu parken (hierfür ist der Erwerb einer WGT-Parkvignette notwendig, dies ist auch vor Ort möglich) und von dort aus die öffentlichen Verkehrsmittel innerhalb Leipzigs zu nutzen.

Weitere Hintergrundinformationen zum Thema liefern folgende Verweise:

Netzauftritt des TÜV-Nord zum Thema:
http://www.tuev-nord.de/cps/rde/xchg/tng_de/hs.xsl/Umweltplakette_2888.htm

Gesamtkarte der Umweltzone Leipzig (pdf, 6MB)
http://www.leipzig.de/imperia/md/content/36_amt_fuer_umweltschutz/karte_umweltzone_leipzig_200.pdf

Karte der Umweltzone Leipzig-Süd/Südost (agra-Gelände)
http://www.leipzig.de/imperia/md/content/36_amt_fuer_umweltschutz/umweltzone_teilk_sued_suedost.pdf