Nur noch wenige Tage bis Open Flair Festival 2011 – Anfahrtsbeschreibung für Camper

In paar Tagen startet das diesjährige Open Flair in Eschwege. Tickets gibt es leider bereits seit längerer Zeit nicht mehr, das Festival ist restlos ausverkauft. Ab den 15.8. gibt’s bereits die Tickets fürs nächste Jahr.

Am Dienstag machen sich die ersten auf den Weg nach Eschwege, der Campingplatz öffnet am 9.8. um 14 Uhr. Nur Campen geht dieses Jahr nicht mehr, nur kombiniert mit einem Festivalticket bekommt man Zutritt.

Bereits am Donnerstag gibt’s mit Royal Republik, 5 Bugs und weiteren die ersten Bands und Künstler auf der Seebühne und im E-Werk zu sehen.

Und ab den 12.8. geht’s dann auf den großen Bühnen auf dem Werdchen richtig los: Die Fantastischen Vier, The Subways, The Locos und Donots sind die Höhepunkte am Freitag.

Am Samstag rocken mit Iggy & The Stoges die Vorläufer des Punkrock die Bühne, des weiteren freue ich mich an diesem Tag auf Boppin B, Eläkeläiset, Badesalz (im Kleinkunstzelt), H-Blockx, Dropkick Murphys, Schandmaul, Jupiter Jones …. Für mich leider viel zu viele Künstler inklusive Überschneidungen, mal sehen was geht.

Am Sonntag werden Pendulum, The Sounds, Rise Against und Bullet For My Valentine abschließen. Ein Open Flair typischer Höhepunkt wird es mit den Monsters Of Liedermaching und Das Pack geben.

Ein Interview wird’s mit den Donots geben, ich bin sehr gespannt.

Wenn das Wetter einigermaßen mitspielt wird es mit Sicherheit wieder ein großartiges Festival, mit einem einzigartigen Flair geben, das seinen Namen immer wieder gerecht wird.

Anfahrtsbeschreibung für Camper

Für alle die zum Open Flair Festival mit dem PKW etc. anreisen, haben wir jetzt genauere Informationen für die Anreise auf unserer Homepage unter open-flair.de/camping .

Hinweis: Der Campingplatz Check-In befindet sich nicht mehr wie in den vergangenen Jahren in der Allee “Vor dem Brückentor” zwischen Camp und See, sondern auf der hinteren Seite des Campingplatzes.

Bitte vermeidet bei der Anreise die Innenstadt von Eschwege und folgt den Beschilderungen zum Campingplatz Check-In.

Besucher aus Richtung Norden, Süden und Westen fahren die B7 bzw. B27 Richtung Eschwege. Bei Eschwege dann auf die B249 Richtung Eschwege. Nach knapp einem Kilometer nehmt ihr sofort die nächste Ausfahrt auf die L3403 Richtung Jestädt und folgt der Beschilderung bis zum Campingplatz Check-In.

Besucher aus Richtung Osten fahren die B249 Richtung Eschwege. An der Kreuzung B249, Eschweger Str. (L3424) biegt rechts ab Richtung Grebendorf und folgt der Beschilderung zum Campingplatz Check-In.

Bitte beachtet auch die Öffnungszeiten des Campingplatz Check-In: Dienstag 14.00-18.00 Uhr, Mi. 10.00-22.00 Uhr, Do.+Fr. 10.00-01.00 Uhr, Sa. 10.00-14.00 Uhr

Papa-Mike

Open Flair 2011 – das jeweilige Tagesprogramm sowie Infos zum VVK, TICKETS sichern!!!! 90% sind verkauft

Sensationell, letztes Jahr war das Open Flair sechs Wochen vor dem Start des Festivals ausverkauft. Für 2011 sieht es annähernd so aus, als wenn es noch getoppt werden kann und die letzten Karten bereits im Mai noch über die Theke gehen. Wer noch Interesse hat sollte sich demnach ranhalten.

Und denkt daran, Euch gleich auch Camping-Tickets zu bestellen!

Hier unser Nachbericht vom letzten Jahr, viel Spaß beim Lesen => Review OF 2010

Hier ist die Tagesaufteilung der Live-Acts für das Open Flair 2011:

Donnerstag
5 Bugs • Radio Havanna • Royal Republic • We Butter The Bread With Butter

Freitag
Breed 77 • Culcha Candela • Die Fantastischen Vier • Disco Ensemble • Donots • Eli “Paperboy” Reed • Frank Turner • Good Charlotte • Killerpilze • Kraftklub • Montreal • The Busters • The Locos • The Subways • Transmitter
Bodo Wartke • Helge und das Udo

Samstag
3 Feet Smaller • Bonaparte • Boppin B • Dropkick Murphys • Eläkeläiset • H-Blockx • Henchman • Iggy & The Stooges • Jupiter Jones • La Vela Puerca • Schandmaul • The Bosshoss • The Mighty Stef • Wirtz
Badesalz • Eure Mütter

Sonntag
Boy Hits Car • Bullet For My Valentine • Effi • Itchy Poopzkid • Monsters Of Liedermaching • Pendulum • Rise Against • Talco • The Sounds
Tagestickets

Ab sofort sind im Online-Shop Tagestickets zum Preis von 44 Euro erhältlich.

Interessenten sollten sich ranhalten – das Kontingent ist begrenzt!

Open Flair Festival 11.-14.8.2011 Eschwege – Bands und Infos

Das Open Flair Festival verspricht auch im kommenden August wieder ein Spektakel der ganz besonderen Art – mit einer einzigartigen Mischung aus Live-Musik, Kleinkunst und Comedy sowie einer Warm-up-Party am Werratalsee. Für das Open Flair 2011 bestätigt sind IGGY & THE STOOGES, DIE FANTASTISCHEN VIER, RISE AGAINST, BULLET FOR MY VALENTINE, PENDULUM, DROPKICK MURPHYS, THE SUBWAYS, GOOD CHARLOTTE, CULCHA CANDELA, THE BOSSHOSS, DONOTS, H-BLOCKX, THE SOUNDS, SCHANDMAUL, BONAPARTE, THE BUSTERS, THE LOCOS und viele andere.

Es war das größte Open Flair Festival, das Eschwege je gesehen hat. Bereits sechs Wochen vor dem Festivalwochenende im August 2010 war das 26. Open Flair ausverkauft. Mit 16.000 Besuchern, insgesamt 2.000 Organisatoren, Helfern, VIPs, Sponsoren- und Pressevertretern sowie 15.000 Campern wurden absolute Zahlenrekorde aufgestellt. Rekordträchtig war auch der Ansturm auf den Online-Ticket-Shop, als dieser direkt nach dem krönenden Auftritt von Fettes/Brot öffnete: Die ersten 1.000 Tickets für das Open Flair 2011 wurden innerhalb von zwei Stunden verkauft, nach elf Stunden waren sensationelle 3.000 Karten weg. Die hohe Nachfrage beweist ein großes Vertrauen in das Festival – war doch zu diesem Zeitpunkt noch keine einzige Band bestätigt.

Was in den 80er Jahren als kleines Festival der Region begann, hat sich längst zu einem Open Air mit bundesweiter Ausstrahlung entwickelt. In den vergangenen Jahren konnten nationale und internationale Top-Acts wie Die Ärzte, The Hives, Mando Diao, Die Toten Hosen, Beatsteaks, Silbermond, NOFX und Bad Religion ins nordhessische Eschwege geholt werden. Auch vom 11. bis 14. August 2011 wird das Open Flair wieder mit einem hochkarätigen und breit gefächerten Programm begeistern. Mit Iggy & The Stooges geben sich die großen Wegbereiter des Punkrock die Ehre. Zwischen 1969 und 1973 brachte die legendäre Band drei Alben heraus, die dem Frontmann Iggy Pop später den vollauf verdienten Beinamen Godfather of Punk einbrachten. Denn der radikale Rocksound nahm die Atmosphäre des Genres um Jahre vorweg. Bezüglich der seit 2003 wiedervereinten Stooges schreiben unsere Freunde von Laut.de, die Band versprühe „eine nahezu unfassbar rohe Energie“.

Die Fantastischen Vier sind die Superstars des deutschsprachigen Rap, feiern seit zwei Dekaden anhaltende Erfolge und scheinen mit jedem Album besser zu werden. Ihr jüngstes Werk heißt „Für dich immer noch Fanta Sie“ und wurde bereits wenige Wochen nach Veröffentlichung mit Gold ausgezeichnet. Drei Jahre nach ihrem umjubelten Auftritt kommen S.M.U.D.O, Thomas D., Michi Beck, And. Ypsilon und ihre fantastische Live-Band wieder nach Eschwege! Zum ersten Mal auf dem Open Flair zu erleben sind Rise Against aus Chicago. Sie haben sich zu einer weltweit gefeierten und immens erfolgreichen Punkrock-Institution entwickelt und werden neben Green Day zu den ganz Großen ihres Genres gezählt. Mit ihrem 2008er Album „The Sufferer & The Witness“ erreichten sie Platz 3 der US Billboard Charts – und auch hierzulande erspielt sich die politisch hoch engagierte Band mit ihren mitreißenden Songs immer mehr Freunde.

Seit der Veröffentlichung von “The Poison” (2005) haben sich Bullet For My Valentine mit überwältigenden Erfolgen zu weltweit verehrten Helden des Metalcore aufgeschwungen. Die Bilanz der Waliser ist beeindruckend: „Sream Aim Fire“ (2008) und „Fever“ (2010) erreichten jeweils die Top 5 der deutschen sowie der US-Album Charts. Das renommierte britische Magazin Kerrang! zeichnete das Quartett dreimal hintereinander als Best British Band und 2010 zusätzlich als beste Live-Band aus. Wir freuen uns auf die furiose Show eines absoluten Top-Acts. Wie Bullet For My Valentine sind auch die Dropkick Murphys zum ersten Mal auf dem Open Flair zu erleben. Seit ihrer Gründung 1996 konnten sie sich mit Alben wie „Sing Loud, Sing Proud“ (2001) und ihren großartigen Live-Qualitäten einen hervorragenden Ruf erspielen. „Kaum eine andere Band verschmilzt irisch-schottischen Folk und rohen Punk so unterhaltsam wie die Bostoner“, heißt es bei Laut.de. Beim Open Flair 2011 werden die Dropkick Murphys auch die Songs ihres neuen Albums „Going Out In Style“ präsentieren.

In ihrer alten Heimat Australien erreichten Pendulum mit ihrem Debütalbum „Hold Your Colour“ (2005) Goldstatus. In England wurde das 2008er Album „In Silico“ sogar mit Platin ausgezeichnet und das aktuelle Werk „Immersion“ erreichte Platz 1 der UK-Charts. Aber die Band weiß nicht nur mit Plattenverkäufen zu punkten. Mit ihrer spektakulär in Szene gesetzten Mischung aus Electronica und Alternative Rock haben sie sich auf internationaler Ebene einen hervorragenden Ruf als Show-Sensation erspielt. Good Charlotte erlebten ihren großen Durchbruch mit „The Young And The Hopeless“. Das Album aus dem Jahr 2002 verkaufte sich allein in den USA rund 5 Millionen Mal. Im vergangenen Jahr hat die Band um die Zwillingsbrüder Joel und Benji Madden mit „Cardiology“ ein neues Album herausgebracht und wir freuen uns auf eine Pop-Punk-Show der Extraklasse! Zwei Jahre nach ihrer großartigen Show beim Open Flair 2009 werden The Subways wieder in Eschwege zu erleben sein. Das famose britische Alternative-Rock-Trio stellt sein neues Album vor! Die H-Blockx haben sich mit ihren frühen Hits wie „Move“ in die Königsklasse des Crossover gespielt hat, stehen darüber hinaus aber auch für zeitlosen, druckvollen Rock mit souveräner Ausstrahlung. Und dass die H-Blockx live eine absolute Bank sind, haben sie zuletzt beim großen Donots-Tourfinale in Münster bewiesen.

Culcha Candela haben sich innerhalb von neun Jahren von einem lokalen Geheimtipp zu einem ausgesprochen erfolgreichen Phänomen entwickelt. Das 2009er Album „Schöne Neue Welt“ wurde mittlerweile mit Platin ausgezeichnet, außerdem gab es Doppel-Gold für die Singles „Monsta“ und „Ey DJ“. Wir freuen uns auf eine großartige Show mit Groove-Garantie. The Sounds aus dem schwedischen Helsingborg haben sich nicht nur prominente Verehrer wie Dave Grohl oder Quentin Tarantino erspielt. Mit ihrem neuen Album werden die Synthie-Rock-Spezialisten um die großartige Frontfrau Maja Ivarsson auch in Eschwege garantiert einen ausgesprochen guten Eindruck hinterlassen. Über The Bosshoss heißt es auf Laut.de: „Mit jedem neuen Album verkaufen sie mehr CDs, mit jeder Tour erreichen sie mehr Menschen, bereisen mehr Länder, verbreiten mehr gute Laune (…) Mit ihrer punkigen Mischung aus Rock, Country und Rockabilly bilden sie schon lange eine Klasse für sich.“ Diesem Urteil schließen wir uns voller Vorfreude an!

Im März 2010 veröffentlichten die Donots das Album „The Long Way Home“ und feierten damit einen Einstieg in die Top 25 der deutschen Charts. Im November feierten sie schließlich mit über 3000 Besuchern in Münster ihr Tourfinale und gleichzeitig ihr bisher erfolgreichstes Live-Jahr. Mit ihren mitreißend rockenden Bühnenqualitäten werden die Jungs auch in Eschwege garantiert abräumen! Mit dem Auftritt von Schandmaul präsentiert das Open Flair eine großartige Folk-Rock-Show, in der neben klassischen Rockinstrumenten auch Mittelalterliches wie Schalmei, Schäferpfeife und Drehleier ihren Platz haben. Nach den Top-Ten-Erfolgen der Alben „Mit Leib und Seele“ (2006) und „Anderswelt“ (2008) ist die Band 2011 mit dem neuen Werk „Traumtänzer“ unterwegs. Bonaparte haben seit ihrer Gründung 2006 für zunehmendes Aufsehen gesorgt und wurden im vergangenen Jahr ganz zu Recht mit einem Live Entertainment Award als „Bester Clubact“ ausgezeichnet. Was von einigen Beobachtern als „Visual Thrash Punk“ bezeichnet wird und mit dem aktuellen Album „My Horse Likes You“ verstärkt digitale Anteile gewonnen hat, muss man einfach selbst erlebt haben.

Ebenfalls beim Open Flair 2011 dabei sind The Busters, The Locos, La Vela Puerca, Eläkeläiset, Disco Ensemble, Boy Hits Car, Jupiter Jones, Itchy Poopzkid, Talco, Royal Republic, Breed 77, Frank Turner und viele andere. Bereits am Donnerstag, 11.8., wird das Open Flair 2011 mit einer faustdicken Warm-up-Party am Werratalsee eröffnet. Darüber hinaus präsentiert das Open Flair neben einem umfangreichen Kinderprogramm auch 2011 wieder hervorragende Kleinkunst– und Comedy-Acts im Schlosspark – unter anderem Badesalz, Bodo Wartke und Eure Mütter – sowie Walking Acts in der gesamten Stadt und den 2010 erfolgreich eingeführten Poetry-Slam im E-Werk.

Das Open Flair 2011 kann kommen – Wir sehen uns in Eschwege!

Open Flair 2011

11.-14.8.2011

Eschwege

www.open-flair.de

Bestätigte Bands:

Iggy & The Stooges, Die Fantastischen Vier, Rise Against, Bullet For My Valentine, Pendulum, Dropkick Murphys, The Subways, Good Charlotte, Culcha Candela, H-Blockx, The Bosshoss, Schandmaul, Donots, The Sounds, Bonaparte, The Busters, The Locos, La Vela Puerca, Eläkeläiset, Disco Ensemble, Boy Hits Car, Itchy Poopzkid, Talco, Jupiter Jones, Breed 77, Fiddler’s Green, Frank Turner, Montreal, 3 Feet Smaller, Killerpilze, Eli “Paperboy” Reed, Henchman, Monsters Of Liedermaching, Wirtz, Boppin B, Templeton Pek, Das Pack, The Mighty Stef, Kraftklub, Norman Sinn, Untertagen, Transmitter, Midas Inc., Samuel Harfst

 

Warm-up-Party am Werratalsee (Do., 11.8.)

5Bugs, Egg Bites Chicken, Radio Havanna, Royal Republic, We Butter The Bread With Butter

 

Kleinkunstprogramm:

Badesalz, Bodo Wartke, Eure Mütter, Helge und das Udo

E-Werk:

Max Prosa, Folxpunk, The Fuck Hornisschen Orchestra, The Incredible Herrengedeck, Beatpoeten

Sonstiges:

Effi

Tickets: erhältlich auf der Homepage www.open-flair.de, über den direkten Link https://shop.open-flair.de sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Ticket-Hotline: 05651-96163

Ein Drei-Tages-Ticket kostet 75 Euro, die Kid-Karte 55 Euro. Im Open-Flair-Ticket-Shop fallen übrigens KEINE Vorverkaufs-Gebühren an – und bei der Bestellung von Online-Tickets kann man sich sogar die Versandkosten sparen!

 

Pressefotos und Infos: http://www.open-flair.de/press/2010

Veranstalter:

Arbeitskreis Open Flair e.V.

Mangelgasse 19, 37269 Eschwege

Telefon:+49-5651-96153

Telefax: +49-5651-96165

E-Mail: info@open-flair.de

Internet: http://www.open-flair.de

Promotion im Auftrag des Arbeitskreis Open Flair e.V.:

K.O.K.S.

Open Flair 2011 — Das bisherige Lineup sowie Infos zum Vorverkauf

Das Organisationsteam vom Open Flair Festival ist sichtlich gerührt.
Noch nie in der Geschichte des Festivals wurden bereits zum Jahreswechsel über 7000 Vorverkaufskarten an den Mann gebracht. Haltet euch ran, die Festival Dauerkarten zum Preis von 69,-Euro sind voraussichtlich nur noch bis zum 12.01.2011 verfügbar.

Das Festival findet statt vom 11.-14.08.2011 in Eschwege.

Wer immer auf dem Laufenden sein will kann sich im AppStore die offizielle OpenFlair App herunterladen.

Aktuelle Features der Open Flair App

  • Immer die aktuellsten News auf Eurem iPhone, iPad oder iPod touch
  • Brandaktuelle Informationen via Push Nachrichten
  • Beschreibungen, Bilder und Spielzeiten zu jeder Band und jedem Künstler
  • Veranstaltungsorte schnell finden via Google Maps
  • Alle FAQs auf einem Blick

Neu in Version 1.1 (27.7.2010)

  • Running Order / Spielzeiten / Bühnen
  • Einmal geladene Daten stehen auch offline zur Verfügung
  • Optimierungen unter der Haube
  • Überarbeitete Optik

Bislang sind folgende Bands bestätigt:

Die Fantastischen Vier

Ihre aktuelle Tour ist ein Siegeszug durch die größten Arenen, ihre Rundbühnen-Show ist eine echte Sensation und wir sind uns sicher, dass sie auch auf der Hauptbühne des Open Flair 2011 spektakulär auftrumpfen werden. Die Fantastischen Vier kehren drei Jahre nach ihrem umjubelten Auftritt mit neuem Album nach Eschwege zurück: „Für dich immer noch Fanta Sie“!

Bullet For My Valentine

Seit “The Poison” (2005) haben sich Bullet For My Valentine mit überwältigenden Erfolgen zu weltweit verehrten Helden des Metalcore aufgeschwungen. Wir freuen uns auf die furiose Show eines absoluten Top-Acts des Genres – und eine „spielerisch-technische Versiertheit, an der sich so manche Altherren-Gruppierung noch eine Scheibe abschneiden könnte“ (Metal.de).

Dropkick Murphys

Wir sind stolz und glücklich, sie endlich auf dem Open Flair zu haben! Die Dropkick Murphys aus Boston zählen mit ihren sagenhaften Live-Qualitäten weltweit zur ersten Liga ihres Faches. „Kaum eine andere Band verschmilzt irisch-schottischen Folk und rohen Punk so unterhaltsam wie die Bostoner“, heißt es auf Laut.de.

Pendulum

In ihrer alten Heimat Australien erreichte das Debütalbum „Hold Your Colour“ (2005) Goldstatus. In England wurde das 2008er Album „In Silico“ sogar mit Platin ausgezeichnet und das aktuelle Werk „Immersion“ erreichte Platz 1 der UK-Charts. Aber die Band weiß nicht nur mit Plattenverkäufen zu punkten. Mit ihrer spektakulär in Szene gesetzten Mischung aus Electronica und Alternative Rock haben sie sich auf internationaler Ebene einen hervorragenden Ruf als Show-Sensation erspielt. Wir sind uns sicher: Ihr Auftritt wird grandios!

Culcha Candela

Sie haben sich innerhalb von neun Jahren von einem lokalen Geheimtipp zu einem ausgesprochen erfolgreichen Phänomen entwickelt hat. Allein im Sommer 2010 strömten über 52.000 Fans zu ihren zehn eigenen Open Airs. Das 2009er Album „Schöne Neue Welt“ wurde mittlerweile mit Platin ausgezeichnet, außerdem gab es Doppel-Gold für die Singles „Monsta“ und „Ey DJ“. Wir freuen uns auf eine großartige Show mit Groove-Garantie.

The Bosshoss

„Mit jedem neuen Album verkaufen sie mehr CDs, mit jeder Tour erreichen sie mehr Menschen, bereisen mehr Länder, verbreiten mehr gute Laune“, heißt es auf Laut.de über die Berliner. „Mit ihrer punkigen Mischung aus Rock, Country und Rockabilly bilden The BossHoss schon lange eine Klasse für sich.“ Diesem Urteil schließen wir uns voller Vorfreude an. Denn ihre Bühnenqualitäten haben The Bosshoss bereits 2006 in Eschwege vollauf unter Beweis gestellt.

Donots

2010 war ihr Jahr. Im März veröffentlichten die Donots auf ihrem eigenen Label das neue Album „The Long Way Home“ und feierten damit einen Einstieg in die Top 25 der deutschen Charts. Im November feierten sie schließlich mit über 3000 Besuchern in Münster ihr Tourfinale und gleichzeitig ihr bisher erfolgreichstes Live-Jahr. Mit ihren mitreißend rockenden Bühnenqualitäten und Krachern wie „Calling“ oder „We’re Not Gonna Take It“ sind sie schlichtweg eine Wucht!

Schandmaul

Nach den Top-Ten-Erfolgen der Alben „Mit Leib und Seele“ (2006) und „Anderswelt“ (2008) sowie einer Echo-Nominierung 2009 bringen Schandmaul im Januar das neue Werk „Traumtänzer“ heraus – wir freuen uns auf eine Folk-Rock-Show, in der neben klassischen Rockinstrumenten auch Mittelalterliches wie Drehleier und Dudelsack ihren Platz haben.

Disco Ensemble

Das Album “Magic Recoveries” (2008) hielt sich über drei Monate an Platz 1 der finnischen Charts und auch “The Island Of Disco Ensemble” (2010) war wochenlang ganz oben in den Verkaufsrängen vertreten. Doch nicht nur in ihrer Heimat hinterlassen Disco Ensemble einen nachhaltigen Eindruck. 2008 spielten sie etwa als Support für Linkin Park in Deutschland. Das aktuelle Album bietet laut Laut.de „knackigen Punk’n’Roll-Sound (…), durchaus wuchtig und mit einprägsamen, mitsingbaren Refrains“.

Itchy Poopzkid

Sie waren bereits mehrfach in Eschwege zu Gast – und das aus gutem Grund. Ihre Auftritte sind immer ein formidables Vergnügen. Auch 2011 werden die Itchys ihre Fans garantiert wieder begeistern. Bester Beleg ihrer Topform ist der großartige Punkrocksong „Why Still Bother“, ein Vorabgruß vom neuen Album namens „Lights Out London“, das ab Februar erhältlich sein wird.

Talco

Patchanka-Punk oder Combat-Ska? Wie auch immer man diese zündende stilistische Mischung nennen mag – die sechs Musiker aus dem venezianischen Stadtteil Marghera hinterlassen damit tiefen Eindruck. Auf ihrem neuen Album sind sie in Bestform und live ohnehin grandios. Wer Gogol Bordello oder Ska-P zu schätzen weiß, wird Talco lieben!

Boy Hits Car

Für viele Besucher zählte ihr Auftritt zu den großen Überraschungen des Open Flair 2008. Was die kalifornische Band selbst einst als Lovecore bezeichnete, entfesselt auf der Bühne eine faszinierende Kraft. 2011 steht bei Boy Hits Car im Zeichen eines neuen Albums und wir freuen uns sehr, dass sie damit wieder bei uns zu Gast sind!

Montreal

Seit ihrer Gründung im Jahr 2004 haben die Hamburger stolze 17 europäische Länder bereist – auf eigene Achse oder gemeinsam mit Kollegen wie ZSK, Fall Out Boy, Samiam und Bloodhound Gang. Selbst in Moskau singt das Publikum ihre deutschen Texte lauthals mit. Wir freuen uns auf eine frische Packung Punkrock von und mit Montreal!

Monsters Of Liedermaching

Ihre Herbsttour war ein sensationeller Erfolg. Die Monsters Of Liedermaching waren unterwegs, um nach „Sitzpogo“ (2008) ein neues Live-Album in die Spuren zu bringen, das im März erscheinen soll. Und wo wird diese neue Veröffentlichung gefeiert? Auf der Bühne! Burger, Pensen, Totte, Fred, Rüdiger und Labörnski sind mit ihrer unvergleichlichen Show längst auf vielen anderen Festivals heiß begehrt. Umso glücklicher sind wir, dass sie auch 2011 das Open Flair fest in ihrem Terminkalender markiert haben.

Kraftklub

„Kraftklub haben einfach aus zwei sich selbst zu Tode langweilenden zeitgenössischen Musikgenres – das sind IndieRock und DeutschRap – ein neues, aufregendes Musikgenre gemacht“, sagt ihr eigener Pressetext. Wie sie dieses Genre definieren, haben die Jungs aus Chemnitz mit zündenden Songs wie „Zu jung“, „Schlagerstars“ oder „Scheissindiedisco“ bestens belegt. Beim Open Flair 2011 werden sie zeigen, was live in ihnen steckt!

Wirtz

Die Solokarriere des Sub7even-Sängers nimmt eindeutig Fahrt auf. Sein erstes Album schaffte es 2008 auf Platz 94 der Charts, ein Jahr später knackte Daniel Wirtz mit „Erdling“ bereits die Top 50. Im Rahmen seiner Clubtouren spielt er regelmäßig in ausverkauften Clubs und im Zuge der Veröffentlichung seines dritten Solowerkes dürfte der begnadete Rocksänger seinen Fankreis weiter ausbauen.

Open Flair Festival 2011 — 11.-14-08.2011, Die ersten Bands sind bestätigt

Das Open Flair Festival verspricht auch im kommenden August wieder ein Spektakel der ganz besonderen Art – mit einer einzigartigen Mischung aus Live-Musik, Kleinkunst und Comedy sowie einer dicken Warm-up-Party am Werratalsee. Bereits für das Open Flair 2011 bestätigt sind Die Fantastischen Vier, Schandmaul, Itchy Poopzkid, Montreal und Wirtz.

 

Es war das größte Open Flair Festival, das Eschwege je gesehen hat. Bereits sechs Wochen vor dem Festivalwochenende im August 2010 war das 26. Open Flair ausverkauft. Mit 16.000 Besuchern, insgesamt 2.000 Organisatoren, Helfern, VIPs, Sponsoren- und Pressevertretern sowie 15.000 Campern wurden absolute Zahlenrekorde aufgestellt.

 

Rekordträchtig war auch der Ansturm auf den Online-Ticket-Shop, als dieser direkt nach dem krönenden Auftritt von Fettes/Brot öffnete: Die ersten 1.000 Tickets für das Open Flair 2011 wurden innerhalb von zwei Stunden verkauft, nach elf Stunden waren sensationelle 3.000 Karten weg. Die hohe Nachfrage beweist ein großes Vertrauen in das Festival – war doch zu diesem Zeitpunkt noch keine einzige Band bestätigt.

 

Was in den 80er Jahren als kleines Festival der Region begann, hat sich längst zu einem Open Air mit bundesweiter Ausstrahlung entwickelt. In den vergangenen Jahren konnten nationale und internationale Top-Acts wie Die Ärzte, The Hives, Jan Delay & Disko Nr.1, Die Fantastischen Vier, Mando Diao, Die Toten Hosen, Beatsteaks, Silbermond, NOFX und Bad Religion ins nordhessische Eschwege geholt werden.

 

Auch vom 11. bis 14. August 2011 wird das Open Flair wieder mit einem hochkarätigen und breit gefächerten Programm begeistern. Gleich mit der ersten Bestätigung können die Veranstalter einen absoluten Top-Act präsentieren. Die Fantastischen Vier zählen nicht nur zu den Pionieren des deutschsprachigen Rap, sondern feiern seit zwei Dekaden anhaltende Erfolge und scheinen mit jedem Album besser zu werden. Ihr jüngstes Werk heißt „Für dich immer noch Fanta Sie“ und wurde bereits wenige Wochen nach Veröffentlichung mit Gold ausgezeichnet. Drei Jahre nach ihrem umjubelten Auftritt kommen S.M.U.D.O, Thomas D., Michi Beck, And. Ypsilon und ihre fantastische Live-Band wieder nach Eschwege, um gemeinsam mit dem Publikum eine spektakuläre Show zu feiern.

 

Mit dem Auftritt von Schandmaul präsentiert das Open Flair eine großartige Folk-Rock-Show, in der neben klassischen Rockinstrumenten auch Mittelalterliches wie Schalmei, Schäferpfeife und Drehleier ihren Platz haben. Nach den Top-Ten-Erfolgen der Alben „Mit Leib und Seele“ (2006) und „Anderswelt“ (2008) sowie einer Echo-Nominierung 2009 ist die Band 2011 mit dem neuen Werk „Traumtänzer“ unterwegs.

 

Aus gutem Grund bereits mehrfach in Eschwege zu Gast waren Itchy Poopzkid – ihre Auftritte sind immer ein formidables Vergnügen. Auch 2011 werden die Punkrocker ihre Fans garantiert wieder begeistern. Bester Beleg ihrer Topform ist der großartige Song „Why Still Bother“, ein Vorabgruß vom neuen Album namens „Lights Out London“, das ab Februar erhältlich sein wird.

 

Seit ihrer Gründung im Jahr 2004 haben Montreal aus Hamburg stolze 17 europäische Länder bereist. Selbst in Moskau singt das Publikum ihre deutschen Texte lauthals mit. Wir freuen uns auf eine frische Packung Punkrock! Von einem Geheimtipp zu einer stetig wachsenden Größe des deutschsprachigen Rock hat sich Daniel Wirtz entwickelt. Sein erstes Album schaffte es 2008 auf Platz 94 der Charts, ein Jahr später knackte der Rocksänger und Songschreiber mit „Erdling“ bereits die Top 50. Auf dem Open Flair 2011 wird Wirtz mitsamt Band sein neues Album präsentieren.

 

Bereits am Donnerstag, 11.8., wird das Open Flair 2011 mit einer faustdicken Warm-up-Party am Werratalsee eröffnet. Darüber hinaus präsentiert das Open Flair neben einem umfangreichen Kinderprogramm auch 2011 wieder hervorragende Kleinkunst– und Comedy-Acts im Schlosspark, Walking Acts in der gesamten Stadt sowie den 2010 erfolgreich eingeführten Poetry-Slam im E-Werk.

 

Das Open Flair 2011 kann kommen – Wir sehen uns in Eschwege!

 

 

Open Flair 2011

11.-14.8.2011

Eschwege

www.open-flair.de

 

Bestätigte Bands:

Die Fantastischen Vier, Schandmaul, Itchy Poopzkid, Montreal, Wirtz

Warm-up-Party am Werratalsee (Do., 11.8.)

Kleinkunstprogramm:

 

Tickets: erhältlich auf der Homepage www.open-flair.de, über den direkten Link https://shop.open-flair.de sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Ticket-Hotline: 05651-96163

 

Ein Drei-Tages-Ticket kostet 63 Euro, die Kid-Karte 49 Euro. Im Open-Flair-Ticket-Shop fallen übrigens KEINE Vorverkaufs-Gebühren an – und bei der Bestellung von Online-Tickets kann man sich sogar die Versandkosten sparen!

 

Quelle: http://www.open-flair.de/

Top-Stimmung beim Open Flair Festival 2010!

Beim diesjährigen Open Flair Festival im hessischen Eschwege feierten die Fans bis zu einer Woche lang eine Mega-Party mit tollen Bands.

Bereits am Dienstagabend um 22 Uhr waren auf dem Campingplatz praktisch alle Rasenplätze mit Parkmöglichkeit belegt. Der einzige noch freie Platz war unmittelbar gegenüber der „Camp-Stage“. Dort wurde schon jetzt ordentlich aufgedreht und der DJ grölte in 10 Minuten mindestens 50x „assozial“ ins Mikro. Eine normale Unterhaltung war hier defintiv nicht möglich! Und da uns das nicht ganz unwichtig ist, errichteten wir unser Lager auf dem sehr günstig gelegenen, noch fast freien Rasenplatz und die Autos blieben nach dem Entladen draußen.

Die Zeit bis Donnerstagabend verging wie im Fluge: die Vorräte wurden gefüllt und beim Flunkyball gleich wieder dezimiert. Zum Abkühlen gings an den traumhaften Werratalsee und abends gabs mächtig Party beim legendären Partybus Jutta oder geil was auf die Ohren bei der Camp-Stage.

Mit Mr. Irish Bastard starte die erste Band des Open Flair 2010 auf der Seebühne. Diese Band war der optimale Opener für dieses Festival: bester deutscher Irish-Folk-Punk zum warm tanzen und Spass haben!

Generell nahm ich mir vor meine Kräfte für das lange Open-Flair gut einzuteilen und mich auf die mir wichtigsten Bands zu beschränken, um ansonsten auch den Spaß nicht zu kurz kommen zu lassen. Deshalb war ich erst wieder bei Sondaschule am Start. Doch erst mal hinkommen: der Zugangsbereich war total überfüllt und es ging trotz vieler Durchgänge am Einlass nur langsam voran. Es wurde zwar richtig eng, aber die Mehrheit war sehr friedlich und geduldig, obwohl Sondaschule bereits loslegten. Am Durchlass war klar weshalb das so lange dauerte: die Sec durchsuchte gründlichst nach Verbotenem und nahm einen so gefährliche Waffen wie Zahnbürsten ab! Ob das noch der Eindruck von der Love-Parade war? K.A. von wem sie diese bescheuerten „Anweisungen“ bekamen, der Veranstalter schüttelte auf meine Nachfrage jedenfalls nur fassungslos den Kopf.  Es sind zwar letztlich nur Kleinigkeiten, aber gerade wegen solcher „Anweisungen“ gabs für mich ein paar Vorkommisse die einfach nur unnötig waren.

So bekam ich Sondaschule nur von hinten zu sehen. Da hier der Sound nicht besonders gut und meine Stimmung nicht mehr optimal war, fand ich deren Gig diesmal schlechter als sonst. Jedoch gings weiter vorne richtig gut ab und die Jungs von Sondaschule hatten auch jede Menge Spass an ihrem Auftritt. Dies konnte ich dann auch aus der Nähe bei der Autogrammstunde feststellen: super nette Typen, die für jeden Spass zu haben waren.

Den Schlusspunkt setzte am Donnerstag dann Grossstadtgeflüster – und was für einen! Diese Berliner Elektro-Punk-Mischung mit der extrem energiegeladenen Sängerin Jen war der Hammer! Wer da nicht mitging war in irgendeiner Weise Tod. Die frechen deutschen Texte wurden von der Crowd lauthals mitgegrölt „Ich muss gar nix außer schlafen, trinken, atmen und ficken und nach meinen festgeschriebenen Regeln ticken“ – Endgeil!

Als Zugabe gab es für mich nach dem Gig noch ein Interview mit Jen. O-Ton Jen: „die Leute haben mich fertig gemacht!“ Zum ihrem neuen Album befragt sagte sie, dass es nach 2 jährigen „rumschrauben“ zunächst Lampenfieber verursachte, da sie ihre Fans damit nicht enttäuschen wollten. Nun ist sie glücklich und zufrieden wie wahnsinnig gut ihr neues Album angenommen wird. Interessant war, wie ruhig und ausgeglichen sie bereits nach 15 Minuten war.

Am Freitag gings dann auch dem eigentlichen Festivalgelände los! Es begann auf der kleineren Freibühne mit No Use For A Name. Freunde amerikanischen Punk-Rocks kamen bereits jetzt voll auf ihre Kosten. Der Anfang wurde komplett sehr druckvoll bei gleich bleibend hoher Geschwindigkeit hingerotzt.

Dann durften der Bandcontest-Gewinner Liquid Lightning auf die Hauptbühne. Auch sie hielten das Tempo hoch und überraschten zudem mit einer überragenden Spielfreude. Hemmungen das erste Mal vor so einem Publikum auf solch einer großen Bühne zu spielen gabs wohl gar keine, dafür ein geilen Gig.

Nach einer Pause, bei der ich so großartige Bands wie Lagwagon, Therapy? und Skindred verpasste, war ich frühzeitig zu NoFX wieder auf dem Gelände.

So bekam ich noch die letzten Songs von den Evil Cavies mit. Diese mir bis dahin unbekannte Band war richtig geil: tolle Mischung von Spass, druckvollen Songs und Show.

Aber nun stand NoFX nach langer Pause endlich wieder auf der Bühne. Ok, ihre wohl lustigen Ansagen und Spässchen waren nicht jedermanns Sache, da sie kaum jemand verstand. Aber die Songs waren großartig und so wurde es ein eindrucksvoller Gig der alle Anwesenden voll überzeugte.

Doch die größte Überraschung des Festivals sollte nun folgen. Da einige nun zur Abwechslung zum bisher gehörten Punk-Rock was ganz Anderes hören wollten, gingen wir zu einem Geheimtipp auf die Seebühne. Hier gab es die phantastischen K’s Choice mit der tollen Sarah Bettens zu bestaunen. Super abwechslungsreiche Rockmusik auf hohem Niveau mit einer grandios gefühlvollen Sängerin. Gänsehaut pur! Zeitweilig standen sie mit 3 Les Pauls auf der Bühne – ganz großes Kino!!!

Am frühen Samstag-Nachmittag war das erste Mal das leider etwas abseits gelegene Kleinstkunstzelt angesagt. Für viele gab es nur noch ein Platz an dem Zelteingang, aber auch sie blieben bis zum Ende, da das GlasBlasSing Quintett voll zu überzeugen wusste. Was diese Typen auf ihren Flaschen, Gläsern und ähnlichen Equipment rausholten war einfach großartig. Die Songs wurden nicht nur sehr lustig, sondern auch musikalisch recht ansprechend präsentiert.

Im Anschluss waren die sehr beliebten The Gaslight Anthem auf der Hauptbühne angesagt. Die sehr an Bruce Springsteen erinnerten Songs in frischer Form zünden immer. Danach kam Jochen Distelmeyer auf die Freibühne, der besonders durch seine intelligenten Texte besticht. Ich hatte jetzt jedoch einen Interviewtermin mit den von mir besonders geliebten Monsters vor mir.

Zu diesem Interview kamen dann Todde, Burger und Fred von den Monsters Of Liedermaching. Das Open Flair ist ihr Lieblingsfestival, da sie dort seit es sie gibt, d.h. seit 2004, auftreten. Es war ihr erstes großes Festival und sie „haben ihm verdammt viel zu verdanken“. Es sei „wie ein nach Hause kommen, alle Jahre wieder. Wie Weihnachten, nur schöner, ohne Tannenbaum und mit Sonne.“ Ihre Setlist ist immer eine Mischung aus altbewährten und neuen Songs. Bei einer 90 Minuten Setlist, wie beim Flair, kommt dann auf jeden der 6 Monsters 3 Songs die er aussuchen kann. Diese werden dann bunt verteilt und fertig ist die jedes Mal neu gemixte Setlist. Übrigens, die Jungs sind wie auf der Bühne wenns erforderlich ist ernsthaft und konzentriert, ansonsten aber meist chaotisch, spontan, superlustig und immer überraschend. Man muss sie einfach lieben.

Während des Interviews liefen bereits Ska-P, zu denen ich unverzüglich eilte. Wer sie noch nicht gesehen hat, hat wirklich was versäumt. Eine tolle Mischung aus Show und eingängiger, druckvoller Songs wie „Cannabis“, „Gata Lopez“ und „Romero El Madero“ (der Song bei dem Pipi in nem Gorilla-Kostum mit Polizei-Ausrüstung rumhüpft). Die Songs gehen sofort in die Beine: alles was tanzen kann tanzt oder pogt!

Leider wars das zunächst für mich: ziemlich dehydriert und wegen nem Sonnenstich war ich vollkommen im Arsch und lag nun rund 12 Stunden gleichzeitig fröstelnd und schwitzend im Zelt.

Am Sonntag lockten Papa-Roach zur großen Bühne. Seit 2000 begeistern die Jungs mit ihrem druckvollen Crossover-Nu-Metal. Die Rampensau Jacoby Shaddix ist sich für nichts zu schade und sucht ständig den Fan-Kontakt. Natürlich kamen die alten Songs von Infest-Album bei den Fans am besten an und bei „Last Resort“ drehten endgültig alle komplett am Rad.

Nun gabs eine Mischung von Metal, Liedermacher und Punk bei Das Pack auf der kleinen Bühne. Was Pensen und Flozze hier ablieferten ist wirklich einzigartig: voll auf die Zwölf und Spass in einem! Headbangen, moshen, die größte Wall Of Death des Festivals, aber auch einfach Quatsch und Lustiges – alles war möglich und gewollt. Wenn ihr die Möglichkeit habt, seht euch die beiden Live an! Deren aktuelle CD ist zwar auch prima, transportiert aber nicht das rüber, was das Pack live abbrennt. Einfach grandios.

Bela B. machte gleich im Anschluss alles richtig und hatte einen besonders guten Gig hingelegt. Klar fehlte vielen Farin, jedoch davon abgesehen, war dies Konzert noch deutlich besser als von einigen erwartet – vermutlich hatten diese einfach vergessen das aktuelle Album zu hören.

Ganz ehrlich: bei Blood Red Shoes wurden zunächst viele von dem Girl angelockt. Die süße Laura-Mary Carter ist ja auch wirklich ein echter Hingucker. Aber auch musikalisch ist sie mit ihrem Partner Steven Ansell an den Drums ein Knaller. Feinster Alternative-Rock!

Nun kamen die altehrwürdigen Bad Religion auf die Bühne. Zunächst zündeten sie nicht ganz so wie erhofft. Klar, das war auch bereits richtig guter Punk-Rock bester Güte. Aber richtig ab gings erst bei den populären Songs „American Jesus“, „21St Century“ und ganz besonders bei „Punk Rock Song“!

Wir sind Helden waren nach der zweifacher Babypause von Sängerin Judith zurück auf der Bühne! Darauf haben viele gewartet und diese pilgerten nun alle zur Freibühne. Das Konzert bestand im Wesentlichen aus einem Best of der letzten Alben. Kaum zu glauben wie viele Hits Wir sind Helden bereits hatten! Hinzu kamen 2 oder 3 Songs vom kommenden Album, die tendenziell etwas ruhiger ausgefallen sind. Um es kurz zu machen, es war ein begeisternder Gig mit Ohrwürmern und sehr gefühlvollen Songs. Das Größte war jedoch die Freude die von Judith mit ihrem Lächeln und beim Tanzen übersprang. Sie, aber auch ihre Bandkollegen, hatten wahrhaftig sehr viel Spaß an dem Comeback – und das Publikum natürlich auch.

Zum Abschluss waren Fettes Brot auf der Hauptbühne. Sicherlich ein toller Headliner mit einer super Show, einer exzellenten Band und richtigen Partyhits die entsprechend abgefeiert wurden. Da mir noch die letzte Nacht in den Knochen steckte, ging ich bereits nach ein paar Songs.

Fazit: das Open Flair Festival 2010 war wieder klasse, jedoch hat es mir persönlich, als es etwas kleiner war noch besser gefallen. Die Headliner habe ich praktisch kaum gesehen, oft machten die kleineren Bands auch mehr Spaß. Für einige (nach Polizeiangaben derzeit 162) hatte es einen bitteren Beigeschmack, da ihnen am Samstagabend vor der großen Bühne von einer offensichtlich organisierten Bande die Geldbörse geklaut wurde. Nach den Auftritten wurden massenweise Geldbörsen ohne Geld und Persos gefunden. Aber auch für die Betroffene blieb es unter Strich positiv. Und dazu hat auch das besondere Flair von Eschwege und deren Bewohner beigetragen. Wer es nicht glaubt, sollte einfach mal an der Werra entlang gehen und die Altstadt besuchen – natürlich am besten beim nächsten Open Flair 2011!

Papa-Mike für V.U.

Open Flair Festival — nur noch 6 Tage!

In nur 6 Tagen beginnt das Open Flair Festival in hessischen Eschwege mit einer Warm-up-Party am Werratalsee.

Bereits am Donnerstag den 12.8. startet um 18 Uhr das Open Flair mit TOS, Mofa, Dúné und als erste Höhepunkte die Ruhrpott-Ska-Punks Sondaschule sowie das Berliner Elektro-Punk-Trio Grossstadtgeflüster.
Und schon ab Dienstagabend den 10.8. ist der Campingplatz geöffnet. Auch Papa-Mike ist mit seiner Festival-Crew vom ersten Tag an dabei, um exklusiv für Visions-Underground zu berichten.
Das Open Flair Festival in Eschwege verspricht nach dem großartigen Jubiläum 2009 auch in diesem Jahr wieder ein Spektakel der ganz besonderen Art – mit einer einzigartigen Mischung aus Live-Musik, Kleinkunst und Comedy. Für das Open Flair 2010 bestätigt sind Fettes/Brot, The Hives, Jan Delay & Disko Nr.1, NOFX, Bad Religion, Ska-P, The Gaslight Anthem, Wir Sind Helden, Madsen, Bela B, Papa Roach und viele andere.

Zu den Besonderheiten des Open Flair gehört alljährlich auch das Kinderprogramm und ein Open-Air Gottesdienst. Deshalb verwundert es nicht, dass die Eschweger ganz besonders stolz auf ihr Festival sind und auch von allen Altersgruppen besucht wird. So wurde mir nach dem Gottesdienst von dem konservativ aussehende Rentnerehepaar auf die Frage ob sie schon was von dem Festival gesehen hätten, fast schon entrüstet geantwortet: „selbstverständlich, Silbermond und In Extremo!“ Quasi als Beweis der Liebe zu ihrem Festival findet man in Eschwege während des Festivals häufig Sonderangebote statt erhöhter Preise. Als weiteres Highlight gilt natürlich auch der in der Nähe des Zeltplatzes gelegene, kostenlos zugängliche, große Badesee mit seinen gewaltigen Sandbergen.

Da auch die Wetteraussichten positiv sind, steht einem großartigen Festival nichts mehr im Wege.

Papa-Mike für V.U.

Anbei auch noch der Lageplan des Campingplatzes

Open Flair Festival – offizielle App für Dein iPhone

Die offizielle Open Flair App für Dein iPhone

Teilen

Heute um 11:00

Open Flair Festival proudly presents: Die Open Flair Festival App für Euer iPhone, iPad und iPod touch.

Um Euch Festivalgänger auf dem Laufenden zu halten und immer mit den aktuellsten News und wichtigen Informationen zu versorgen, haben wir nun unsere eigene App, die wir Euch hiermit vorstellen:

Aktuelle Features der Open Flair App

  • Immer die aktuellsten News auf Eurem iPhone, iPad oder iPod touch
  • Brandaktuelle Informationen via Push Nachrichten
  • Beschreibungen, Bilder und Spielzeiten zu jeder Band und jedem Künstler
  • Veranstaltungsorte schnell finden via Google Maps
  • Alle FAQs auf einem Blick

Neu in Version 1.1 (27.7.2010)

  • Running Order / Spielzeiten / Bühnen
  • Einmal geladene Daten stehen auch offline zur Verfügung
  • Optimierungen unter der Haube
  • Überarbeitete Optik

OpenFlairFestival – RunningOrder sowie Lageplan des Campingplatzes

Donnerstag (12.08.2010)

Beginn/Ende Künstler Bühne
18:30 Uhr – 19:30 Uhr Mr. Irish Bastard Seebühne
19:00 Uhr – 20:30 Uhr Eröffnungsshow im E-Werk E-Werk
20:00 Uhr – 21:00 Uhr MOFA Seebühne
21:00 Uhr – 22:15 Uhr The Fuck Hornisschen Orchestra E-Werk
21:30 Uhr – 22:30 Uhr Dúné Seebühne
22:15 Uhr – 00:00 Uhr Dj Zauberer von Oes E-Werk
23:00 Uhr – 00:00 Uhr Sondaschule Seebühne
00:30 Uhr – 1:30 Uhr Grossstadtgeflüster Seebühne

Freitag (13.08.2010)

Beginn/Ende Künstler Bühne
13:00 Uhr – 21:00 Uhr Pico Bello Walkact
13:00 Uhr – 21:00 Uhr Wohnraumhelden Walkact
13:45 Uhr – 14:30 Uhr No Use For A Name Freibühne
14:00 Uhr – 17:00 Uhr Zauberer Alexander Innenstadt
14:30 Uhr – 15:20 Uhr Liquid Lightning HR3 Stage
15:20 Uhr – 16:10 Uhr Lagwagon Freibühne
16:10 Uhr – 17:00 Uhr Therapy? HR3 Stage
17:00 Uhr – 18:00 Uhr Skindred Freibühne
17:15 Uhr – 18:15 Uhr Philipp Scharri Kleinkunstzelt
18:00 Uhr – 19:00 Uhr Blumentopf HR3 Stage
18:30 Uhr – 19:30 Uhr Evil Cavies Seebühne
19:00 Uhr – 20:00 Uhr 3 Feet Smaller Freibühne
19:15 Uhr – 20:45 Uhr Poetry Slam Kleinkunstzelt
20:00 Uhr – 21:00 Uhr LOS Seebühne
20:00 Uhr – 21:30 Uhr NoFX HR3 Stage
21:00 Uhr – 22:00 Uhr The P-Finders Weinzelt
21:30 Uhr – 22:45 Uhr Jan Koch E-Werk
21:30 Uhr – 22:30 Uhr K’s Choice Seebühne
21:30 Uhr – 22:30 Uhr Levellers Freibühne
22:00 Uhr – 23:30 Uhr Ulan & Bator Kleinkunstzelt
22:30 Uhr – 00:00 Uhr Jan Delay & Disko Nr.1 HR3 Stage
23:00 Uhr – 00:00 Uhr TOS Seebühne
23:15 Uhr – 1:00 Uhr Dj Rayl Da P-Jay E-Werk
23:30 Uhr – 00:30 Uhr The P-Finders Weinzelt
00:00 Uhr – 1:15 Uhr Götz Widmann Freibühne
00:30 Uhr – 1:30 Uhr Mad Caddies Seebühne

Samstag (14.08.2010)

Beginn/Ende Künstler Bühne
11:00 Uhr – 12:00 Uhr Kasperles Abenteuer im Zauberwald Kleinkunstzelt
12:00 Uhr – 13:00 Uhr NEOH HR3 Stage
12:00 Uhr – 21:00 Uhr Pico Bello Walkact
12:00 Uhr – 19:00 Uhr play & fun team Sportplatz
12:00 Uhr – 21:00 Uhr Wohnraumhelden Walkact
13:00 Uhr – 14:00 Uhr Room Inside Freibühne
14:00 Uhr – 16:00 Uhr Ki.KA Tanzalarm-Show Kleinkunstzelt
14:00 Uhr – 15:00 Uhr Streetlight Manifesto HR3 Stage
14:00 Uhr – 18:00 Uhr Viva con Agua Fußballturnier Sportplatz
15:00 Uhr – 16:00 Uhr Broilers Freibühne
16:00 Uhr – 17:00 Uhr Against Me! HR3 Stage
17:00 Uhr – 18:30 Uhr GlasBlasSing Quintett Kleinkunstzelt
17:00 Uhr – 18:00 Uhr Turbostaat Freibühne
18:00 Uhr – 20:00 Uhr Herr Klontik und Rademann + Salam Minimal E-Werk
18:00 Uhr – 19:00 Uhr The Gaslight Anthem HR3 Stage
18:30 Uhr – 19:30 Uhr Makabu Seebühne
19:00 Uhr – 20:00 Uhr Jochen Distelmeyer Freibühne
19:45 Uhr – 21:15 Uhr Bernd Gieseking & Gäste Kleinkunstzelt
20:00 Uhr – 21:30 Uhr Ska-P HR3 Stage
20:00 Uhr – 21:00 Uhr Wayne Jackson Seebühne
20:30 Uhr – 22:00 Uhr Poetry Slam Team Show E-Werk
21:15 Uhr – 22:30 Uhr Kratze liest was… Weinzelt
21:30 Uhr – 22:30 Uhr Auletta Seebühne
21:30 Uhr – 22:30 Uhr Madsen Freibühne
22:30 Uhr – 00:00 Uhr Sebastian Krämer Kleinkunstzelt
22:30 Uhr – 00:00 Uhr The Hives HR3 Stage
23:00 Uhr – 00:00 Uhr Dendemann Seebühne
00:00 Uhr – 1:00 Uhr Die 2 Ungescheiten Weinzelt
00:00 Uhr – 1:30 Uhr Monsters of Liedermaching Freibühne
00:30 Uhr – 1:30 Uhr Klee Seebühne

Sonntag (15.08.2010)

Beginn/Ende Künstler Bühne
11:00 Uhr – 12:00 Uhr Clapp & Buchfink Kleinkunstzelt
12:00 Uhr – 13:00 Uhr Arcona Comes HR3 Stage
12:00 Uhr – 19:00 Uhr play & fun team Sportplatz
13:00 Uhr – 14:00 Uhr Jona:S Freibühne
13:30 Uhr – 14:45 Uhr Bademeister Schaluppke Kleinkunstzelt
14:00 Uhr – 16:00 Uhr Open Flair Gottesdienst Waldbühne
14:00 Uhr – 15:00 Uhr Timid Tiger HR3 Stage
14:00 Uhr – 18:00 Uhr Viva con Agua Fußballturnier Sportplatz
14:45 Uhr – 16:00 Uhr Glas klar INSTEREO Weinzelt
15:00 Uhr – 16:00 Uhr Livingston Freibühne
16:00 Uhr – 17:15 Uhr HG. Butzko Kleinkunstzelt
16:00 Uhr – 17:00 Uhr Papa Roach HR3 Stage
17:00 Uhr – 18:00 Uhr DAS PACK Freibühne
17:00 Uhr – 18:30 Uhr Open Mic E-Werk
18:00 Uhr – 19:00 Uhr Bela B HR3 Stage
18:30 Uhr – 20:00 Uhr Stulle und Bulle Kleinkunstzelt
19:00 Uhr – 20:30 Uhr Abschlussshow im E-Werk E-Werk
19:00 Uhr – 20:00 Uhr Blood Red Shoes Freibühne
20:00 Uhr – 21:30 Uhr Bad Religion HR3 Stage
20:00 Uhr – 21:15 Uhr Blue Jelly Bears Weinzelt
21:30 Uhr – 22:30 Uhr Wir sind Helden Freibühne
22:30 Uhr – 00:00 Uhr Fettes/Brot HR3 Stage

*Angaben ohne Gewähr, Änderungen vorbehalten

Und hier ein Plan des Camping Geländes:

Open Flair Festival — Ausverkauft bis zum WM-Finale?

Wir sind überwältigt von Eurer Begeisterung! In vielen Internetforen wird unter Festival-Fans vom weit und breit besten Line-up des Jahres gesprochen und die enorme Ticketnachfrage bestätigt uns die steigende Euphorie. Nie zuvor hatten wir bereits im Juni allen Anlass, Euch diesen dringenden Rat zu geben:

Wenn Ihr noch ohne Ticket seid, denn beeilt Euch, es gibt nur noch 2 000 Dauerkarten!

Wenn die derzeitige Nachfrage auf diesem Niveau anhält, werden wir bis zum WM-Finale ausverkauft sein. Und die Erfahrungen der Vorjahre zeigen: Der Ticketabsatz zieht eher noch an!

Ab sofort ist in unserem Online-Shop ein limitiertes Kontingent an Tageskarten erhältlich. Der Preis pro Ticket beträgt 42 Euro. Auch hier gilt: Wer nicht zu spät kommen will, sollte sich ranhalten!

Denn wir sind uns sicher: Wie bereits im Vorjahr feiern wir auch in diesem August ein ausverkauftes Open Flair – mit großartigen Live-Acts und dem besten Publikum der Welt!

Das Open Flair 2010 kann kommen – Wir sehen uns in Eschwege!