Kambrium, die Helmstedter Epic Death Metal-Band nimmt Song mit Amanda Somerville auf

Der Name Amanda Somerville ist eng verknüpft mit Avantasia, Epica und natürlich Trillium. Und nun auch mit Kambrium. Die Helmstedter Epic Death Metal-Band hat es geschafft für ihr nächstes Album die international prominente Sängerin ins Boot zu holen. Bei einem Song des kommenden Albums wird die stimmgewaltige Blondine die Vocals beisteuern. Der Song wird Lake Gloom heißen, er erzählt eine dramatische Geschichte, untermalt von düsteren Klängen.
„Wir sind wahnsinnig stolz, mit Amanda Somerville zusammenarbeiten zu dürfen“, freute sich Keyboarder und Songwriter Jan Hein über die positive Nachricht der Sängerin. „Schließlich stand sie schon bei den größten Festivals auf der Bühne und ist schon durch die ganze Welt getourt. Mit so einer erfahreren Musikerin einen Song aufzunehmen, ist eine große Ehre für uns.“
Der Keyboarder war schon immer ein Bewunderer von Amanda Somervilles Stimme. „Ich dachte mir, dass sie hervorragend zu diesem Song passen würde und habe sie kontaktiert, in der Hoffnung, dass eine Zusammenarbeit zustande kommen würde. Daran geglaubt habe ich aber zunächst nicht.“ Heins Hoffnungen sollten sich aber erfüllen, da die Demo-Version des Songs der Sängerin so gut zu gefallen schien, dass sie spontan zusagte.
Das Ergebnis wird dann im kommenden Jahr zu hören sein. Derzeit bekommen die Demo-Versionen der Songs den letzten Schliff. Aktuelle Informationen aus erster Hand bekommen Interessierte durch die Facebook-Seite der Band oder auf der Internetseite www.kambrium-band.de.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s