Metal News 18.10.2010 – 21.10.2010

Party San Winterwar 2010 – Ohne Sinister!
Der diesjährige Party San Winterwar 2010 muss leider ohne SINISTER stattfinden. Diese haben in einem Statement bekannt gegeben, dass sie aufgrund von Line-Up Problemen ihren Auftritt in Weimar absagen müssen.

Doch kein Grund zur Trauer, denn mit EISREGEN konnte ein guter Ersatz gefunden werden. Hier nochmal die komplette Running Order mit neuem Headliner:

EISREGEN 23:15 – 00:15
HELRUNAR 22:15 – 23:00
POSTMORTEM 21:15 – 22:00
HELLISH CROSSFIRE 20:30 – 21:00
CHAOS REIGN 19:45 – 20:15

Einlass: 18.30 Uhr
Beginn: 19:45 Uhr

Ort: Weimar, Kleine Weimarhalle
Datum: 30. Oktober 2010
Preis: 15 € VVK; 18 € AK

The Chariot – Neuer Song, neues Design!
Die Jungens von THE CHARIOT machen gleich einen Rundumschlag, denn heute gibt es neben dem neuen Song „The Audience“, auch gleich ein frisches Myspace-Design oben drauf. Zu sehen gibt es das auf der offiziellen Myspace-Seite von THE CHARIOT.

Das neue Album „Long Live“ wird am 22. November 2010 via Good Fight Music erscheinen!

Nachdem sich PRIMORDIAL nach der, O-Ton, „miesesten Show innerhalb von 20 Jahren“, ausgelöst durch die Alkoholprobleme von Simon O’Laoghaire, von ihrem Drummer getrennt und zwischenzeitlich nach möglichem Ersatz gesucht hatten, ist Simon nun wieder mit an Bord. Gareth Averill, ein Cousin von Sänger Alan Averill, hatte kurzfristig im Sommer als Aushilfsschlagzeuger fungiert.

Alan „Nemtheanga“ Averill hierzu:

Es genügt wohl zu sagen, dass Simon der Schlagzeuger von PRIMORDIAL ist, und ich habe keine Zweifel, dass dies immer so sein wird. Es geht ihm gut; gestern haben wir zusammen geprobt.

Für unseren eigenen Seelenfrieden war es wichtig, andere Leute anzutesten, und rückblickend war das vielleicht etwas Positives, da wir die Albumaufnahmen zurückstellen mussten und wir meiner Meinung nach nun besser darauf vorbereitet sind.

In einem Monat werden sich PRIMORDIAL in die Foel Studios in Wales begeben, um den Nachfolger von „To The Nameless Dead“ einzuspielen. Vorerst soll Cathal Murphy live bei PRIMORDIAL das Schlagzeug übernehmen, während Simon eine Pause von Live-Konzerten einlegen wird.

 

Leaves‘ Eyes – Bassistin raus
LEAVES‘ EYES haben sich aus persönlichen Gründen von ihrer Bassistin Alla Fedynitch getrennt. Die zwei noch ausstehenden Konzerte in diesem Jahr werden vom niederländischen Session-Bassist JB van der Wal [ABORTED, DR. DOOM] bestritten, der mit LEAVES‘ EYES bereits das Bloodstock, das Summer Breeze Open Air sowie die letzte US-Tour gespielt hatte.

Pathology – Gitarrist raus
Gitarrist Tim Tiszczenko ist bei den US-amerikanischen Brutal Deathern PATHOLOGY ausgestiegen. Da dies kurzfristig während der laufenden US-Tour mit IMMOLATION und VADER geschah, musste die restliche Band die Tour vorerst abbrechen. Momemtan wird nach einem Ersatz gesucht; ebenso wird nach einem permanenten Sänger gesucht, da Matti Way, zu hören auf der aktuellen Scheibe „Legacy Of The Ancients“, auf absehbare Zeit nicht mit PATHOLOGY auf Tour gehen kann.

Mastiphal – Album im Kasten
Die reformierten polnischen Black Metaller von MASTIPHAL haben die Aufnahmen zu ihrem ersten Album seit 15 Jahren, “Parvzya”, im „Maq Studio“ in Wojkowice abgeschlossen. Im November wird die Band in Stockholm in den „Necromorbus Studios“ [TRIBULATION, WATAIN] von Sverker „Widda“ Widgren [DEMONICAL-Sänger] mixen und mastern zu lassen.
MASTIPHAL haben elf neue Songs aufgenommen, von denen neun auf der CD-Version vertreten sein werden. Ein Track wurde exklusiv für die Vinyl-Version aufgenommen, ein weiterer für eine besondere Compilation namens „Silesian Black Attack“, auf der weitere Bands wie BESATT, MASSEMORD oder THRONEUM vertreten sein werden, veröffentlicht werden soll ebenfalls nächstes Jahr.

Das aktuelle Line-Up:
Flauros – Vocal
Daamr – Guitars, Bass
Oppressor – Guitars, Bass
Cymeris – Guitars
Senator – Drums

Airbourne – Herbsttermine in Deutschland
AIRBOURNE stehen in Bälde erneut auf deutschen Bühnen, um ihr immer noch aktuelles Album „No Guts. No Glory.“ zu präsentieren:

06.11.10 Bochum – RuhrCongress
16.11.10 Berlin – Huxley’s
17.11.10 Ludwigsburg – Arena
18.11.10 Dresden – Alter Schlachthof
22.11.10 München – Zenith

Nightwish – Drums im Kasten
Nachdem sich die finnischen Gothic Metaller NIGHTWISH erst in der vergangenen Woche ins Studio begeben haben, um dort mit den Aufnahmen ihres nächsten Albums zu beginnen, hat die Truppe nun bereits die Schlagzeugspuren aufgenommen. Trommler Jukka Nevalainen erläutert:

„Normalerweise finde ich Aufnahme-Sessions stressig und will sie so schnell wie möglich hinter mich bringen, aber diesmal war alles anders: Die ganze Sitzung war extrem entspannt und wir haben uns überhaupt nicht beeilt. Wir haben uns die Zeit genommen, ein paar der Songs auf verschiedene Art zu spielen und sind keinerlei Kompromisse eingegangen. […] Die Songs sind erneut sehr vielfältig und die Stimmung reicht von abgefahrenem Zirkus bis hin zu einem verrauchten Jazz-Club.
Es war eine große Herausforderung, jeden Song mit dem richtigen Feeling zu spielen, aber meiner bescheidenen Meinung nach haben wir das hinbekommen.
Insgesamt haben wir das Schlagzeug für zehn Songs aufgenommen und es hätte nicht besser laufen können – der perfekte Ort, tolle Kollegen und geile Musik!“

Mosh Potatoes-Kochbuch – Moshen beim Kochen
Steve „Buckshot“ Seabury veröffentlicht Mitte November sein Metal-Kochbuch „Mosh Potatoes – Recipes, Anecdotes And Mayhem From The Heavyweights Of Heavy Metal“ via Simon & Schuster und verrät Details:

Ich habe fast 300 Rezepte bekommen, aber Simon & Schuster wollten es mit 150 Rezepten dann doch etwas schlanker. Ich habe Leute dabei wie Zakk Wylde, Lita Ford, Rex von PANTERA/DOWN, Mark von LAMB OF GOD, die Jungs von TYPE O NEGATIVE, GUNS N‘ ROSES, MOTÖRHEAD, ANTHRAX, MEGADETH, OVERKILL, TESTAMENT, QUEENSRŸCHE, BISON B.C., STEEL PANTHER, Max von SEPULTURA/SOULFY, OBITUARY, MUDVAYNE, LIFE OF AGONY, DREAM THEATER und noch viele mehr.
Es wird ein tolles Buch mit hammermäßigen Rezepten und großartigen Geschichten drumherum.
Einige Band wollten zwar nicht mitmachen, weil sie wohl der Meinung sind, dass das nicht unbedingt das ist, was ihre Fans mögen würden. Wahrscheinlich ist kochen einfach nicht Metal genug. Aber die meisten Bands fanden es toll.
Die allermeisten Musiker […] begannen ihre [Küchen-]Karriere entweder mit Tellerwaschen oder eben Kochen.
Die meisten Bands, mit denen ich mich unterhalten habe, wussten witzige Anekdoten von sich zu erzählen, wie sie beim Pizzamampfen von erfolgreichen Welt-Tourneen geträumt haben.
Die Reaktion war jedenfalls großartig und [die Leser] werden überrascht sein von der Menge an wirklich tollen Rezepten in diesem Buch.

 

Mosh Potatoes-Kochbuch – Moshen beim Kochen
Steve „Buckshot“ Seabury veröffentlicht Mitte November sein Metal-Kochbuch „Mosh Potatoes – Recipes, Anecdotes And Mayhem From The Heavyweights Of Heavy Metal“ via Simon & Schuster und verrät Details:

Ich habe fast 300 Rezepte bekommen, aber Simon & Schuster wollten es mit 150 Rezepten dann doch etwas schlanker. Ich habe Leute dabei wie Zakk Wylde, Lita Ford, Rex von PANTERA/DOWN, Mark von LAMB OF GOD, die Jungs von TYPE O NEGATIVE, GUNS N‘ ROSES, MOTÖRHEAD, ANTHRAX, MEGADETH, OVERKILL, TESTAMENT, QUEENSRŸCHE, BISON B.C., STEEL PANTHER, Max von SEPULTURA/SOULFY, OBITUARY, MUDVAYNE, LIFE OF AGONY, DREAM THEATER und noch viele mehr.
Es wird ein tolles Buch mit hammermäßigen Rezepten und großartigen Geschichten drumherum.
Einige Band wollten zwar nicht mitmachen, weil sie wohl der Meinung sind, dass das nicht unbedingt das ist, was ihre Fans mögen würden. Wahrscheinlich ist kochen einfach nicht Metal genug. Aber die meisten Bands fanden es toll.
Die allermeisten Musiker […] begannen ihre [Küchen-]Karriere entweder mit Tellerwaschen oder eben Kochen.
Die meisten Bands, mit denen ich mich unterhalten habe, wussten witzige Anekdoten von sich zu erzählen, wie sie beim Pizzamampfen von erfolgreichen Welt-Tourneen geträumt haben.
Die Reaktion war jedenfalls großartig und [die Leser] werden überrascht sein von der Menge an wirklich tollen Rezepten in diesem Buch.

 

Gloomy Grim – Covern Mercyful Fate
Die finnischen Black Metaller GLOOMY GRIM haben jüngst eine EP fertig gestellt, welche neben dem neuen Song „Let My Enemy Suffer As I Do!“ auch das MERCYFUL FATE-Cover „Black Funeral“ enthält. Das Artwork der Scheibe wurde dabei von Mario E. López M. [IRON MAIDEN, BURNING DARKNESS, HANGMAN] entworfen.

Ecliptica – Neues Album
Die österreichischen Melodic Metaller ECLIPTICA haben sich jüngst zusammen mit Produzent Frank Pitters [DIGNITY] in die „Wild One Music Studios“ begeben, um dort ihr nächstes Album aufzunehmen. Die Platte soll Anfang 2011 via Frontiers Records erscheinen, wobei die Aufnahmen von Roland Navratil [ATROCITY, LEAVES‘ EYES, DIGNITY] gehandhabt werden.

Kampfar – Albumtitel, Release-Datum
Die norwegischen Old School-Black Metallers von KAMPFAR werden ihr kommendes Album „Mare“ nennen. Veröffentlicht werden soll am 25. März 2011 via Napalm Records, aufgenommen wurde der Nachfolger zum 2008er-Werk „Heimgang“ in den „Abyss Studios“ im schwedischen Pärlby zusammen mit Produzent Peter Tägtgren [HYPOCRISY, PAIN].

Cathedral – Herbst-Tournee-Update
Die Psychedelic Doomster von CATHEDRAL sind demnächst auf Europa-Tour, die um einige Termine – allerdings nicht in Deutschland – ergänzt wurde:

07. Nov 2010 D – Underground, Köln
08. Nov 2010 D – Die Röhre, Stuttgart
09. Nov 2010 AT -Szene, Wien
11. Nov 2010 CH – Z7, Pratteln
12. Nov 2010 D – Backstage, München
13. Nov 2010 IT – Rock Planet, Pinarella Di Cervia
14. Nov 2010 IT – Init Club, Rom
16. Nov 2010 F – Le Ramier, Toulouse
17. Nov 2010 ES – Heineken, Madrid
18. Nov 2010 ES – Razzmatazz 2, Barcelona
19. Nov 2010 F – La Pouderie, Belfort
20. Nov 2010 F – Le Divan Du Monde, Paris
03. Dec 2010 UK – O2 Academy, Islington London

Mastiphal – Album im Kasten
Die reformierten polnischen Black Metaller von MASTIPHAL haben die Aufnahmen zu ihrem ersten Album seit 15 Jahren, “Parvzya”, im „Maq Studio“ in Wojkowice abgeschlossen. Im November wird die Band in Stockholm in den „Necromorbus Studios“ [TRIBULATION, WATAIN] von Sverker „Widda“ Widgren [DEMONICAL-Sänger] mixen und mastern zu lassen.
MASTIPHAL haben elf neue Songs aufgenommen, von denen neun auf der CD-Version vertreten sein werden. Ein Track wurde exklusiv für die Vinyl-Version aufgenommen, ein weiterer für eine besondere Compilation namens „Silesian Black Attack“, auf der weitere Bands wie BESATT, MASSEMORD oder THRONEUM vertreten sein werden, veröffentlicht werden soll ebenfalls nächstes Jahr.

Das aktuelle Line-Up:
Flauros – Vocal
Daamr – Guitars, Bass
Oppressor – Guitars, Bass
Cymeris – Guitars
Senator – Drums

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s