Immortal – Interview 2009 beim Tuska-Festival

25.06.09 / Helsinki

Der Headliner des Tuska Festivals 2009 am 1. Festivaltag stellte mit den Norwegern Immortal einen grandiosen Gig in Aussicht, waren die Mannen um Frontman Abbath doch bereits 2007 in der finnischen Hauptstadt zugange und hinterließen einen bleibenden Eindruck sowie rundum begeisterte Fans.
Grund genug für Visions Underground das Gespräch mit den äußerst gut gelaunten Herren Abbath und Demonaz zu suchen und die Empfangshalle eines finnischen Nobelhotels im Herzen von Helsinki war nun der Schauplatz interessanter Informationen über Immortal und das am 25.09.09 erscheinende neue Machwerk „All Shall Fall“……

Immortal

Es ist schön, euch anlässlich des Tuska Festivals hier in Helsinki begrüßen zu dürfen…..ihr habt ereignisreiche Tage vor Euch…..wie sind Eure Pläne für die nächsten Tage und speziell für euren Gig morgen ?

Demonaz: „Unsere Pläne für dieses Wochenende sind ziemlich vielfältig, das stimmt. Wir spielen morgen als Headliner auf dem Tuska Festival um 20:45 und fliegen dann weiter nach Spanien um dort am Samstag das Metalway Festival zu spielen. Wir sitzen fast nur im Flugzeug, sind aber hoch motiviert und wir wollen auf beiden Festivals unseren Fans das Beste bieten und hier vor dem geilen finnischen Publikum hoffentlich einen genauso guten Gig hinlegen wie bereits 2007.“

Als ihr 2007 Immortal wieder ins Leben gerufen habt, sagtet ihr, dass die Band stärker als jemals bevor zurückkehren werde……nun steht das Release von Eurem neuen Album unmittelbar bevor….worauf können sich die Fans einstellen ? Gebt uns doch mal ein paar Infos zu „All Shall Fall“….

Demonaz: „Im Wesentlichen sind wir uns und unserm Stil natürlich treu geblieben aber wir haben in den letzten beiden Jahren sehr hart für „All Shall Fall“ gearbeitet und uns so intensiv wie nie mit den einzelnen Arrangements der Songs auseinandergesetzt um ein optimales Ergebnis zu erzielen. Speziell die Produktion hat uns sehr viel Zeit und Energie gekostet, denn wir wollten dieses Mal mit Peter Tägtgren und Eirik „Pytten“ Hundvin zusammenarbeiten und in 2 verschiedenen Studios aufnehmen und produzieren, da wir beide aus den Aufnahmen unserer letzten Alben sehr gut kennen und ich denke wir haben das beste herausgeholt, was für uns zu diesem Zeitpunkt möglich war. Wir sind alle sehr zufrieden und wir hoffen, dass „All Shall Fall“ unseren Fans genauso gut gefällt.“

Demonaz, Horgh & Abbath von Immortal
äußerst gut gelaunte Immortal Musiker in Finnland: Demonaz, Horgh & Abbath

Wie war das Gefühl wieder zurück im Metal Zirkus zu sein seit 2007 und was bedeutet “All Shall Fall” persönlich für Euch ?

Demonaz: „Ich bin zwar wieder zurück in der Band aber nicht auf der Bühne. Wir haben ein neues Line-up mit Apollyon am Bass, Abbath an der Gitarre und Horgh an den Drums somit muss ich jetzt nur für die anderen sprechen…..aber ich sage Euch, es war von vornherein ein sehr gutes Gefühl zurückzukommen weil es für jeden innerhalb von Immortal eine neue Perspektive war wieder vor unseren Fans zu spielen und mit totaler Hingabe an einem neuen Album zu arbeiten, ein kompletter Neuanfang sozusagen und „All Shall Fall“ verdeutlicht auch genau dieses neue Gefühl innerhalb der Band – wir sind zurück mit mehr Power als jemals zuvor und ich denke auch, dass der Sound von „All Shall Fall“ dies sehr gut verdeutlicht.

Ihr habt einige äußerst erfolgreiche Shows in den USA, Australien und Neuseeland gespielt…..was ist es für ein Gefühl für Euch als europäische Band dort so extrem gut anzukommen ?

Demonaz: “In den USA waren wir nun bereits zum 2. Mal und wir durften in New York und Hollywood vor ausverkauften Hallen spielen, was mehr als imposant ist für eine europäische Band und worüber wir natürlich sehr stolz sind. Weiterhin war es für uns einfach fantastisch zu sehen, wie viele Fans vor allem in Australien und Neuseeland auf unsere Konzerte kamen und diese grandiose Stimmung mitzuerleben. Es war das erste Mal für uns das wir dort waren, wir hatten 6 Konzerte in Australien und zwei in Neuseeland und alles ist wirklich perfekt gelaufen, die Shows waren sehr gut organisiert, es gab überhaupt keine Probleme. Die Konzerte waren ein großer Erfolg für Immortal. Und wir versprechen unseren Fans, dass wir gerne und so schnell wie möglich wieder kommen werden.“

Auf dem Tuska Gig 2007 gab es mitten im Set den passenden Kommentar „Fuck The Sun“ von Abbath bezüglich des für finnische Verhältnisse sehr heißen Wetters an diesem Tage. Welche Erfahrungen habt ihr damals gemacht hier in Finnland und was werden wir morgen von Dir hören ? Die Temperaturen sollen ja ähnlich sein 🙂

Abbath: „Ja, daran kann ich mich noch sehr gut erinnern, ich habe kaum etwas gesehen durch die blendende Sonne….Ha,ha !! Der Auftritt hier in Finnland war eine große und gute Erfahrung für uns, vor allem die Bühne war sehr gut gebaut, denn ich liebe es von den leicht erhöhten Bühnenteilen herunter zu den Fans zu gehen und wir hatten einen verdammt guten Tag damals – es hat alles gepasst!! Ich hoffe die Bühne morgen wird ähnlich gebaut sein…… „We´ve had a Blast in 2007“ und wir können es kaum erwarten, morgen endlich auf der Bühne zu stehen !! Es ist eine große Ehre für uns hier wieder spielen zu dürfen noch bevor das neue Album auf dem Markt ist und wir sind gerne hier in Finnland und mögen die Finnen sehr – es ist sehr schön hier zu sein !! 🙂 Bezüglich des Wetters morgen, das habe ich auch gehört und ich denke – „Lets continue this journey with „Solarfall“ würde eine passende Ansage sein in dem Moment. Ich muss sehen wie ich drauf bin und dann werde ich bestimmt etwas in dieser Richtung sagen….Ha,ha“

Wie wichtig ist Euch der Kontakt zu Euren Fans ?

Abbath: Also unsere Fans sind für uns das wichtigste überhaupt. Wenn dem nicht so wäre, dann würden wir eine Show spielen, jeder wäre natürlich gerne willkommen und das wäre es dann….. Wir würden uns nicht die Mühe machen, auf Tour zu gehen, unsere Fans zu sehen und für sie zu spielen wenn uns das nichts bedeuten würde. Es gibt nichts bedeutsameres für uns und wir freuen uns natürlich schon auf die „All Shall Fall“ Releaseparty in Bergen / Nor. und wir sind sehr gespannt auf die Reaktionen der Fans bezüglich „All Shall Fall“ !!

Woher nehmt Ihr die Inspiration zum Schreiben der Songs und der Lyrics und inwieweit beeinflusst der Alltag Eure Musik ?

„Wir behandeln thematisch hauptsächlich die Höhen und Tiefen, die das Leben mit sich bringt, verbinden das mit unseren düsteren, mystischen Gedanken und bringen es dann zum Ausdruck. Für Immortal wird es im nächsten Jahr nun das 20jährige Bandjubiläum und für uns ist die Band nicht irgendein aktueller Trend – sie ist unser Leben und so was prägt einen natürlich im Laufe der Jahre. Man bekommt ein Gefühl dafür, verschiedene Dinge aus einem bestimmten Blickwinkel zu betrachten, diese zu verarbeiten und umzusetzen – sei es jetzt musikalisch oder lyrisch. Wir sind mit Bands wie Bathory, Venom und Motorhead aufgewachsen und das waren unsere Helden bis heute und ein gewisser Einfluss ist da natürlich vorhanden, das ist ganz klar.“


Was macht ihr noch neben der Musik ? Habt ihr spezielle Hobbys mit denen ihr Euch noch beschäftigt ?

Abbath: Wir kommen aus einer ländlicheren Gegend und wir lieben es dort zu leben und in unmittelbaren Kontakt mit der Natur sein zu können was auch schon immer eine wichtige Grundlage für die Musik von Immortal gewesen ist über all die Jahre. Hobbys haben wir in dem Sinne neben der Musik keine besonderen. Wir lassen uns auch heute noch von der Natur inspirieren und gehen in den Wäldern umher – das ist genau unser Ding. Wir hatten eine Pause aber wir haben uns deswegen nicht verändert. Wir werden immer dasselbe machen.“

Demonaz, seit Deiner damaligen Verletzung musstest Du leider den Posten an der Gitarre aufgeben….wie oft spielst Du heute noch und wie weit kannst du Deine Hand belasten ?

“Ich spiele natürlich fast jeden Tag Gitarre, aber eben auf einem anderen Level und es wäre schwierig für mich jetzt 10-15 Songs an einem Stück zu spielen und das auf höchstem Niveau. Das geht natürlich nicht bei dieser Art von Verletzung die ich habe aber ich beteilige mich am Songwriting Prozess und steuere meine Riffs bei – wir arbeiten sehr eng zusammen und die Arrangements gestalten sich so recht gut“.

Ok, lasst uns mal Eure Alben etwas näher betrachten und gebt bitte jeweils ein kurzes Statement ab….alles begann mit dem Release der 7th Single “Immortal”……..

Abbath: “………Ah ja, du meinst unsere erste 7th….alles klar !! 🙂 Das war der Anfang von Immortal, richtig. Wir haben sogar davor schon ein Demo aufgenommen was 3 Songs beinhaltete, im Sommer 1991, das war das „Northern Upins Death“ Demo. Damals ging unser Sound noch eher in die Death Metal Richtung und es war Dead von Mayhem, der damals das Cover für unser Demo machte. Das war der eigentliche Beginn von Immortal vor dieser bekannten Black Metal Era in Norwegen, also zu einer Zeit, in der Mayhem und Darkthrone schon stilistisch im Black Metal vertreten waren. Durch die Freundschaft von Demonaz zu Euronymous und meiner Liebe zu Bathory kamen wir in diesen Kreis hinein aber wir haben von Anfang an großen Wert darauf gelegt, immer an uns und unsere Musik zu glauben und sind bis heute immer den gleichen Weg gegangen……“

Nun ein paar Worte zu Eurem Debut Album „Diabolical Fullmoon Mysticism“:

Demonaz: „Nach der „7th Inch“ haben wir „Diabolical Fullmoon Mysticism“ aufgenommen. Das Line – up bestand damals aus, Abbath, meiner Wenigkeit und Armageddon. Wir haben im Grieghallen Studio aufgenommen und auch die Fotos passten, dadurch das wir die Photosession mitten im Winter aufgenommen hatten, total in das Gesamtbild des Albums – alles war perfekt, einfach der beste Start mit einem bärenstarken Album. Es bestach vor allem durch seine geheimnisvolle und düstere Seite ….“

Abbath: „Dieser Prozess setzte sich bis heute über unsere weiteren Alben „Pure Holocaust“, „Battles In The North“, „Blizzard Beasts“, „At The Heart Of Winter“, „Damned In Black“ und „Sons Of Northern Darkness“ fort und nun – ja nun kommt „All Shall Fall“ – „All Shall Fucking Fall“ – Ha,ha !! Und das ist dass mit Abstand wichtigste Album für Immortal, speziell nach unserer Pause, welche wir einfach brauchten, war es wichtig für uns mit einem starken Album zurück zu kommen.
Wir sind motivierter denn je und wir werden das auf unseren Gigs zeigen – seid bereit“ !!

und zum Abschluss noch einige Worte an Eure Fans…..

Abbath: „holt Euch „All Shall Fall und wir sehen uns auf Tour „“ Hail Blashyrkh“ !!!
„All Shall Fall „ erscheint am 25.09.09 und enthält folgende Nackenbrecher:

1. ALL SHALL FALL
2. THE RISE OF DARKNESS
3. HORDES TO WAR
4. NORDEN ON FIRE
5. ARCTIC SWARM
6. MOUNT NORTH
7. UNEARTHLY KINGDOM

Vielen Dank für das Interview und viel Erfolg mit „All Shall Fall“

Interview: Hanzi  V.U.
Fotos: Maggus V.U.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s